Donnerstag, 30. Mai 2013

Schweinefilet im Briocheteig

Mein Metzger hatte Schweinefilet vom schwäbisch-hällischen in Angebot. Musste ich mitnehmen.
Und hatte unheimlich Lust darauf, es in Briochteig einzuwickeln.
Briocheteig herstellen wie hier beschrieben, allerdings den Zucker auf 1 EL reduzieren.
Das Filet rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen bis das Fleisch Zimmertemperatur hat. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen und scharf von allen Seiten anbraten. Ein kleines bisschen abkühlen lassen. Währenddessen den Briochteig auswallen. Ein Rechteck ausschneiden und die Reste wieder zu einem Ball zusammenbringen.
Das Schweinefilet in das Rechteck einrollen, auf ein Backpapier legen und in den auf 200°C heissen Ofen geben. Nach 20 Minuten ist das Schweinchen lecker, innen noch ganz leicht rosa. Auf dem Foto sieht man das leider nicht so richtig. Aus den Briochteigresten kann man wunderbar zusätzliche Brioche backen und als Beilage reichen.




Bei uns gab es kleinen weissen Spargel aus dem Bratschlauch und Sauce Hollandaise dazu.



Noch ein kleines Outing: Sosehr ich gegen Fertigfutter bin, sowenig Lust hatte ich diesmal eine Sosse zu köcheln. Ich hab mir beim Spargelhäuschen eine Fertigsosse von Lukull mitgenommen, mit etwas Milch verdünnt und gestehe das hiermit. Ich kann Hollandaise, will aber hier nicht so tun als wäre es selbergemachte.
Vielleicht komm ich ohne Rüge davon? ;-)

Kommentare:

  1. Oh, Schweinefilet im Briocheteig ist ja eine klasse Idee! Das mach ich bestimmt mal nach! Dafür verzeihe ich dir die fertige Hollandaise (obwohl selbstgemachte doch besser schmeckt) ;)
    Ich wünsche dir einen schönen Feiertag und ein schönes langes Wochenende!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Du musst das probieren, Bella. Dieser buttrige Teig passt perfekt zum Fleisch, schmeckt mir viel besser als beispielsweise Blätterteig.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs ja nicht so mit Teig selbermachen. Ich hatte letztens einfach Fladenbrot plattgewalzt und ums Filet gepackt. War auch sehr gut. Aber gegen dein Schwein...da komm ich wohl nicht an. Somit ist dir auch die Fertig-Hollandaise verziehen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde bei diesem Anblick sogar soweit gehen, ebenfalls lukullische Sauce zu kaufen, um das Ergebnis so perfekt wie möglich nachzubauen. Dieser Teig ist bestimmt um Längen besser als das wabbelige Zeug, das oft drumrum gemacht wird und Blätterteig sein soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch wirklich wesentlich besser. Pst: Die Sosse ist echt essbar ;-)

      Löschen