Mittwoch, 1. Mai 2013

Allgäu Adventure, oder warum aus einem Teller kein Kännchen wird.

Vorwort:
Der liebe Tom hat die Zusammenfassung unseres Allgäu Adventures übernommen. Ich hoffe sehr, dass wir das wiederholen können, es war ein wunderbares Wochenende!
Für die vermeintlich allgäuerische Überschrift meines Freundes Tom kann ich keine Haftung übernehmen, es ist vielleicht noch etwas ausbaufähig.
Aber inhaltlich kann ich im Beitrag allem uneingeschränkt zustimmen.
Vielleicht bleibt noch anzumerken, dass sehr wenig Schichtnougat und weisse Pralinen zur Verfügung standen....irgendwie.......Achso, die Sache mit dem Teller und dem Kännchen: das bleibt vorerst ein Insider und mein Lieblingsbrüller. Jedem, der mich mal besucht erzähl ichs gern!

Mei, woar des schee !
Letzten Freitag war es endlich soweit !
Das Allgäu Adventure sollte starten und Genießer aus dem ganzen Land trafen sich im herrlichen und fast regenfreien ( aber immerhin schneefreien ) Allgäu zu einem unvergesslichen Wochenende.
Kein Stau, keine Baustelle, keine Zugverspätung konnte sie aufhalten und nach fast 500 miles trudelte auch endlich mein roter Fiat ein.
Es war erst mein zweiter Besuch im Hause Klüpfel, aber ich fühlte mich von der ersten Sekunde an wie dahoam. Einer herzlichen Begrüßung mit Bussi und Umarmungen folgte ein kühles Bier auf der Terrasse und dann ging´s los !
Teig wurde geknetet, Salat geputzt, Flaschen geöffnet, der Herd versaut, Zwiebeln geschmelzt, Spätzle gespätzelt und viel, ja sehr viel gelacht !
Nachdem ich unter den gestrengen Augen Melanies, das letzte Knöpfle zu Wasser ließ, warf eine riesige Schüssel Allgäuer Kässpatzen seinen Schatten voraus und man nahm an der großen Tafel Platz.
Platz“ ist das Stichwort ! Ich wäre nämlich beinahe geplatzt, aber ich musste noch eine zweite Portion von den weltbesten Spatzen zu mir nehmen.
Nach einigen Verdauungsschäpsen ( Theo ! Die Marille !!! )zogen wir uns satt, glücklich und zufrieden auf unsere Gemächer zurück, denn es erwartete uns ein langer Samstag.



Der Weckdienst funktionierte perfekt und Heidi trällerte uns zeitig aus den Federn.
Wir flogen nach Kempten um dort italienisch zu frühstücken und um Bushi und Christine zu treffen.
Es folgte ein Besuch beim Käse Affineur....nicht bei irgendeinem...nein, bei DEM Affineur !
Ich habe leider mittlerweile festgestellt, daß ich viel zu wenig Käse dort gekauft habe.
Beim anschließenden Bummel über den sehr schönen Kemptener Markt, wurden die letzten Zutaten für das gemeinsame Menü besorgt und nach und nach traf man sich am ASIA-Suppenstand, an dem ich mir, wie es sich gehört, den Lieblingspulli einsaute.....ja, Melanie – jetzt weiß ich es : der Kopf geht zum Löffel....
Aber die Suppe war jeden Fleck wert.
Zurück in Melanies Küche, setzte reges Treiben ein :
Der Holzofen wurde befeuert, die Grills angefeuert, Fleisch ( und was für´n Fleisch...ich kann Euch sagen )
Spargel geschält, Dressings zubereitet, Eis und Desserts vollendet, Pralinen genascht ( und gebunkert ? ), probiert, geknipst und natürlich gelacht...
Der erste Hunger wurde durch Sandras fantastisches Brot aus dem Holzofen und einer tollen Allgäuer Butter gestillt. Das Brot war der Hammer ! Es hatte drei Knäppscher !
Schaut Euch die Bilder an und Ihr werdet unsere Begeisterung nachvollziehen können.



Hier die Akteure im Einzelnen:
Sandra ! Dein Brot war wunderbar...3 Knäppchen ! Unschlagbar !
Sanne – das Talarulirallalla...ich nenn´s Tzatziki, war himmlich und ein toller Begleiter zu Sandras Brot.
Bushi– herrliche Möhrchen...und der Fenchel ! Super lecker ! Ich musste immer wieder dran naschen.
Nele! Du Königin der Pralinen – selbst eingefleischte Süßkramverweigerer konnten deinen Kreationen nicht widerstehen. ( wo war eigentlich der Schichtnougat ?)
Apropos Schichtnougat....
Stefan ! Zimmerkollege und Künstler am Grill – was Du wieder am Rost gezaubert hast, hat mir erneut die Sprache verschlagen ! Du hast Dir jede Praline redlich verdient ! Ich wette, Du machst aus jedem Vegetarier einen ausgewachsenen Carnivoren.



Marion, weltbeste Beifahrerin – du hast uns zwei herrliche Spargelkreationen serviert und uns völlig neue Techniken des Pistazienknackens gelehrt !
Deine Musikauswahl traf auch ohne Anlage den richtigen Ton.
Christine – ohne Worte ! SPECKEIS ! ZIEGENFRISCHKÄSEMOUSSE.....2 absolute Volltreffer und Highlights ! Ich zieh den Hut !



Ich – Herd und Pulli versaut, gespätzelt, Spargel geschält, gaaaanz viel gegessen und wahnsinnig viel Spaß gehabt !
Lisa, Flo, Max, Theo, Melanie !
Es war so schön bei Euch – jeder Eurer Gäste wird das unterschreiben – alle haben sich sauwohl gefühlt und Euch gebührt ein riesiges Dankeschön !
Fühlt Euch umarmt – Ihr seid eine tolle Familie und ich freue mich auf ein Wiedersehen.
Macht´s gut, bis bald
Tom.




Kommentare:

  1. Marion Prosenz1. Mai 2013 um 22:02

    SO EINE FRECHHEIT! :D ICH WAR DAS NICHT!!! Ansonsten stimme ich voll zu :) Wiederholung.... aber bald! :) Weiß ich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte sein, dass von meinen Pistazien auch ein Krümmelchen runterfiel :))))))

      Löschen
  2. Besser könnte man das alles nicht beschreiben! Ein wirklich unvergessliches Wochenende!!
    Und eine wirklich tolle Familie - tausend Dank, dass ich dabei sein dürfte :)

    Ich hör jetzt erstmal Heide ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Vielen, vielen lieben Dank für diesen tollen Bericht!
    Ich musste gerad so lachen. Der Pulli war aber auch der Hit *wischlachtränenweg*

    Ich freu mich schon auf das nächste Treffen mit Euch. Dann auch mit mehr Nougat und noch mehr weiße Pralinen. Versprochen! :-)

    Liebe Grüße aus dem Norden,

    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So so....du lachst ! Über mich ! .....sagen wir, 1 Tüte Schichtnougat und alles ist vergessen :)))))

      Löschen
  4. Tolle Pralinen Nele! Und jetzt weiß ich, daß Dein Brot wirklich so gut schmeckt wie es aussieht Sandra. Pimpimella bloggt also nicht nur sondern ist auch noch dazu ein großartiger Gastgeber.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Talatouri!!!! Eijeijei ... ;)
    Es war ein wunderbares Wochenende mit wunderbaren Menschen!
    Danke an Mel und Ihren Lieben ... Danke an Euch Allen!
    Und Tom - danke für de tollen Bericht ;)
    Knuddel die Runde ... ciao Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Bericht kann nur so toll sein, wie die Menschen, über die er berichtet :)

      Löschen
  6. ich wäre auch soooooo gerne dabei gewesen!!!:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sven ! Beim nächsten Mal..... Mit Chiliwörscht !

      Löschen
  7. Ui, das hört sich wirklich fantastisch an!

    Nette Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
  8. Na da scheint Ihr ja sehr viel Spaß gehabt zu haben - das freut mich! Dieser Schweinebauch sieht köstlichst aus - gibt's da das Rezept irgendwo?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uwe, ich denke Stefan wird daraus kein Geheimnis machen ...und du musst beim nächsten Grilladventure unbedingt dabei sein.

      Löschen
  9. Wenn ich nicht selbst ein tolles Wochenende mit tollen Menschen verbracht hätte, wäre ich sehr traurig gewesen, nicht dabeisein zu können. So bin ich nur ein bisschen traurig. Ihr habts ja mal wieder ordentlich krachen lassen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht traurig sein..schliesslich warst du an einem der schönsten Flecken Europas....wir übrigens auch :)))

      Löschen
  10. Klingt nach einem lustigen Wochenende in meiner alten Heimat. Wer ist denn für dich DER Käse Affineur in Kempten?

    AntwortenLöschen
  11. Also, ich kenn nur einen und sein Käse schmeckt umwerfend gut ! Es ist der Thomas Breckle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der von jamei laibspeis in der Salzstraße, nicht wahr? Dieser Käse ist wirklich seeehr lecker!

      Löschen
  12. beim nächsten mal, ich schwöre, bin ich dabei. bei so einem bericht kann man ja nicht wiederstehen :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss echt endlich mal wieder in die Gänge kommen: Verpasse eindeutig eine Menge *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....dann freu ich mich umso mehr auf's nächste mal !

      Löschen