Freitag, 24. Mai 2013

Pide

In der Türkei esse ich unwahrscheinlich gerne Pide, eine Art türkischer Pizza mit dickem Rand.
Jetzt, da wir einen Holzofen im Garten haben, kann ich mir den Genuss sooft das Wetter es zulässt und ich es will gönnen.
Mit diesem Teig, den ich länglich auswalle, mit Käse und Kräutern (hier Bärlauch) bestreue und die Ecken einschlage.



Und so ein Holzofen-gebackenes Brot schmeckt schon nochmal Klassen besser.



Übrigens war Sandra die Erste, die ein Brot in unserem Ofen gebacken hat. Und Sandra, es stimmt, wir habe tatsächlich einfach die Glut zu früh aus dem Weg gerräumt. Bei den Pide hat es jetzt hervorragend geklappt.


Jetzt fehlt nur noch das Wetter zum Brot......

Kommentare:

  1. Oh sieht das lecker aus! Ich bin jetzt sowas von Holzofen-Süchtig! Ich brauche dringend einen, ich muss mal mit dem Vermieter reden ^^

    Und Gott sei Dank, haben wir (eigentlich Theo ;-)) nur die Glut zu früh zur Seite, wäre ein Drama geworden, wenns am Ofen gelegen hätte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...oder Du besuchst mich wieder, und wir machen ein Ofen-Gelage!

      Löschen
    2. Sehr gerne!! ER ist auch bereit, wir brauchen nur mal Zeit... aber das bekommen wir auch noch hin :D

      Löschen
  2. Ich mag Pide zwar am liebsten mit Lammhack, aber so ein Käse-Bärlauch-Pide würde ich jetzt auch nehmen.
    Vorallem frisch aus eurem tollen Ofen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Pide bin ich vegetarisch....komisch eigentlich.

      Löschen
  3. Pide, herrlich. Und nach dazu aus dem Holzofen. Ich muss unseren Handtuch-Garten nochmal gaaaaaanz genau unter die Lupe nehmen, ob sich da nicht doch noch ein Plätzchen finden lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinten rechts im Eck...da geht doch noch was!

      Löschen
    2. Neee, da steht doch schon das Gartenhäuschen :-(

      Löschen
  4. Lecker-Schmecker!!!!!
    Wenn ich es auch nicht selber essen kann :(
    Werde mir eine Backstein für den Ofen kaufen und dann meine Lieben überraschen! Danke & Schmatzer von Sanne

    AntwortenLöschen
  5. die Pide sieht toll aus! Mach ich bestimmt nach. In Ermangelung des tollen Holzofens wahrscheinlich wie Sanne, auf dem Pizzastein. Irgendwie mach ich sowas viel zu selten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht aufm Stein auch. Aber man wird schon verwöhnt, wenn man mal einen Holzofen hat...

      Löschen
  6. Dieses Schiffchen sieht ja super lecker aus. Und dann noch im Holzofen, einfach sagenhaft. Wow! Die muss ich unbedingt im Kleinformat ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. okidoki - nach deiner Pizza im Holzofen und eurem Wochenendgelage folgt nun das nächste "das-musst-du-unbedingt-nachmachen-wenn-du-in-Kroatien-bist-und-dann-selbst-auch-so-einen-aussenofen-benutzen-kannst"-Rezept. Bald habe ich einen Essensplan für die ganze Woche zusammengestellt. Nur immer weiter so!

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  8. Erst einmal gegessen, so ein/eine (???) Pide. Ich war etwas skeptisch, der Belag bestand nämlich aus Kartoffeln, Faschiertem und Schafskäse. Hat aber super geschmeckt, also eigentlich nicht nur super, sondern echt genial!!!!
    Hab lange nicht mehr dran gedacht, ist schon ewig her, mir läuft grade das Wasser im Mund zusammen...

    AntwortenLöschen