Samstag, 19. Mai 2012

Chili

Letztes Jahr war ich bei Arthurs Tochter eingeladen und habe das erste Mal Chili mit kleingeschnittenem Fleisch gegessen. Bisher hatte ich Chili immer mit Hack zubereitet. Bisher. Was anderes als kleingeschnittenes Rindfleisch kommt mir jetzt auch nicht mehr in den Topf.

Gutes Rindfleisch (lasst Euch vom Metzger beraten, welches Stück Ihr nehmen könnt. Ich hatte nochKamm, also ein Nackenstück, eingefroren, das ich verwendet habe ) in klitzekleine Stücke schneiden. Je nach Fleischstück eventuell vorhandene Sehnen herausschneiden, sonst knibbelt man darauf herum. Wenn Ihr das vermeiden möchtet, kauft Hüfte.
Zwiebeln in einem Topf mit etwas gutem Öl anbraten. Herausnehmen und die Fleischstücke in Portionen anbraten. Zwiebeln wieder dazu. Paprika klein würfeln, Knoblauch fein hacken und Tomatenmark hinein. Passierte Tomaten ebenfalls mitschmoren.
Jetzt würzen mit Salz, Paprika, Chili und eventuell etwas gemahlenen Kümmel. Wer mag gibt Oregano dazu.
Ein Schluck Kaffee schadet dem Chili auch nicht.
Ich schmore das jetzt stundenlang im Crockpot, man kann es aber auch gut im Topf garen.
Eine Stunde vor Ende der Garzeit gebe ich Bohnen dazu, die kann man aber weglassen, wenn man keine mag. Ich mag.


Bei uns wird auch gerne mit Sauerrahm und Käse getoppt.....


Chili ist ein prima Gericht für viele Gäste, es ist günstig, gut vorzubereiten und lecker. Und beliebt. zumindest bei uns.
Witzigerweise entbrannte gerade jüngst auf Facebook eine heftige Diskussion ob Mais was im Chili zu suchen hat oder nicht. Ich mags lieber ohne, aber wenn Ihr es mit mögt, dann macht das!Es gibt ja glücklicherweise noch keine Maispolizei :-)

Kommentare:

  1. Kümmel? Du gibst Kümmel ins Chili? Oder meinst Du Kreuzkümmel?

    Ich verwende als Fleisch stets Rinderhals, das obere Stück, auch Zungenstück genannt. Was aber nichts mit Zunge zu tun hat. Schön durchwachsen, schmelzig, saftig.
    Und Sauerrahm ist auch bei uns ein "must have" als Topping.

    AntwortenLöschen
  2. Kümmel ist fantastisch im Chili. Aber gemahlen. Kein Kreuzkümmel. Ich muss oben in den Text noch ein "gemahlen" einsetzen. Ist der Kamm nicht neben dem Zungenstück? Ich glaube schon....das müsste ein ähnliches Fleischstück sein.

    AntwortenLöschen
  3. Hauptsache schön scharf!! :) Kümmel stelle ich mir toll vor, kommt bei mir auch in die Bolo.

    AntwortenLöschen
  4. Hach Mel, Chili, da könnt' ich jetzt am Sonntag-Morgen direkt schon reinspringen, so sehr liebe ich es. Das Chili bei AT war die Wucht, ich finde auch, es schmeckt viel besser mit kleingeschnittenem Fleisch. Geht mir bei Bolo genau so. Und für mich auch unbedingt mit Saurahm.

    AntwortenLöschen
  5. ER!!!! SauERrahm! Mannmannmann ... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Bolo mit geschnittenem Fleisch....hab ich noch nie probiert...hätt ich jetzt aber richtig Lust drauf....

    AntwortenLöschen