Sonntag, 4. März 2012

Gib dem Affen Zucker!

Heute hat Zorra Geburtstag....aber gestern unser Michi....das bedeutet, HEUTE bekommt Michi seinen Kuchen, und Zorra bekommt Ihren nächste Woche....2 kleinere Kuchen wären eine elegante Lösung gewesen....nächstes Jahr.
Es gibt Freunde, die sind so wichtig, dass der Spruch "Blut ist dicker als Wasser" ausser Kraft gesetzt wird. Unser Familienfreund heisst Michi, und wenn hier im Blog die Fotos zwischendurch mal gut sind, sind sie meistens...immer von Michi. Und wenn der Computer spinnt, und die Kinder (seine Patenkinder) irgendwo abgeholt werden müssen, oder wichtige Filme aufgezeichnet werden sollen, und niemand keinen Rekorder zum Laufen bringt, dann macht das alles ohne Murren der feine Michi.
Klar, dass so ein Patenonkel einen Kuchen, Geschenke und ein Mahl nach Wahl ( jedes Jahr Calzone, Michi, jetzt echt mal.....) bekommt.
Weil Michi unser Äffchen ist, bekommt er einen lecker Bananenkuchen.
Ich war ja bis vor Kurzem noch erklärter Bananenkuchen-Hasser. Aber seit den Chunky-Monkey-Brownies bin ich etwas aufgeschlossener.
Und jetzt lockt mich die Zeitschrift "Lecker" mit einem Rezept....Walnuss, Mohn...und eben Bananen.
Michis Geburtstagskuchen!



175 Gramm weiche Butter mit
250 Gramm Zucker und etwas ausgekratzter Vanille schaumig rühren. Nach und nach
3 Eier unterrühren.
2 EL Sahne dazugeben (im Original 2 EL Crème fraîche, habe ich nie im Haus)
In einer separaten Schüssel
350 Gramm Mehl mit
125 Gramm gehackten Walnüsssen ,
75 Gramm gemahlenen Mohn und einem
TL Backpulver mischen.

Beides vermengen und dabei
3 pürierte, reife Bananen untermischen.
In eine Form füllen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C angeblich 50 bis 60 Minuten backen. Das hat bei mir hinten und vorne nicht gereicht. Ich habe 70 Minuten gebraucht. In der Zeitschrift wurde vor längerer Backzeit gewarnt, aber die Stäbchenprobe war nach 60 Minuten bei mir eindeutig. Ich würde beim nächsten Mal den Ofen auf 200°C vorheizen, den Kuchen einschieben und bei 180°C weiterbacken. Insgesamt war der Kuchen aber nicht so lecker wie erwartet. Er wurde trotz engmaschiger Stäbchenprobe eben doch leider zu trocken.

Achja.....verziert habe ich Ihn auch. Erst mit Schoko überzogen .Mit einer Bananenschale als Vorlage habe ich aus gelb gefärbtem Marzipan eine Banane geformt, und mit ein bisschen brauner Speisefarbe "nachgereift".
Die Äffchen habe ich wieder mal nachts in mühevoller Kleinarbeit....die Äffchen sind von "Schleich".



Michi! Alles Gute zum Geburtstag! Und ich verspreche, ich lerne das fotografieren noch.....eventuell.

Kommentare:

  1. Wow, da bin ich ja auf meinen Kuchen gespannt! Und was ist in den Geschenken? ;-) Auch von mir die besten Geburtstagswünsche an Michi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Glückwünsche, die gehen natürlich auch zurück an dich.
      Tja, die Geschenke....... Grappa, Grappa, Grappa Grappa und nochmals Grappa.........

      Löschen
  2. Happy Birthday, allen Geburtstagskindern!
    Die Torte sieht fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  3. Zorra: Willst Du auch kleine Tierle? ;-)
    Cora: Danke!

    AntwortenLöschen
  4. "Und ich verspreche, ich lerne das fotografieren noch.....eventuell."......
    Nicht nur eventuell, die Schonzeit ist demnächst vorbei, gell.....

    AntwortenLöschen
  5. Ich dachte Du bist ein Grobmotoriker, so ein Quatsch, glatt gelogen.
    :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin kein Grobmotoriker...ich bin nur kein Dekorierer ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Entschuldigung! Hab' ich dich falsch verstanden.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn man manche meiner Dekos anschaut, könnte mans aber glatt meinen :-D

    AntwortenLöschen
  9. Du schaffst es zumindest, die gekauften Deko-Elemente cool in Szene zu setzen. Ich schaff ja nicht mal einen anständigen Guss auf eine Torte :-/

    Lieben Gruss von der Henne
    (auch kein Grobmotoriker sondern einfach kein Gespür für süsse Deko)

    AntwortenLöschen
  10. Nachgebacken :o) http://hamburgkocht.blogspot.de/2016/04/bananen-mandel-mohn-kuchen.html

    AntwortenLöschen