Sonntag, 22. April 2012

Tiramisu

Ich weiss gar nicht mehr so genau, wann der Tiramisu-Hype seinen Höhepunkt hatte, ich weiss nur noch, dass die in den Restaurants IMMER grauenvoll waren. Und auf jeder Party gabs die kalorienreiche Nachspeise aus Italien. Mal mehr, mal weniger gut. Aber eins hat Tiramisu nicht verdient: in der Versenkung zu verschwinden.
Aber wo ist es? Jaja, auf der Speisekarte des Italieners am Ort....aber sonst?
Bei uns gibt es das ab und an. Immer mal wieder anders, im Sommer gerne mit Frucht darin, oder angefroren.
Heute aber ganz klassisch, nur ein bisschen fettreduziert.

150 bis 200 Gramm Löffelbiskuits in eine Form schichten ( sieht auch sehr schön in einer Glasform aus, die war nur bei mir leider in der Spülmaschine) und mit einer Mischung aus 375 ml Espresso und etwas Amaretto oder auch Rum begiessen. Wenn Kinder mitessen sollten, kann man die Biskuits auch mit Kakao und selbstverständlich ohne Alkohol tränken. Auch Orangensaft schmeckt sehr gut.




Anschliessend 3 Eier trennen, die Eiweisse sehr steif schlagen und die Eigelbe mit 5 EL Zucker schaumig rühren. 300 Gramm Mascarpone und 300 Gramm Magerquark untermischen und die Eiweisse unterheben. Und am Schluss mit einem kleinen Schluck Zitronensaft abschmecken. Die Säure tut der Creme gut. Die Creme auf dem Biskuit verteilen.



 Abdecken und kühl stellen. Ich mags gern eine Nacht durchgezogen. Aber dafür ist es unbedingt nötig, dass die Eier superfrisch sind. Und bitte! Kauft Eier von Hühnern, die ein nettes Leben haben. Wenn Ihr keine Bauern in der Nähe habt, gibts immer noch Wochenmärkte oder Reformhäuser. Die paar Cents mehr sind gut investiert.
Zurück zum Nachtisch....mit Kakao bestäube ich immer direkt vorm Servieren, sieht schöner aus. Dann am Besten in der Schüssel auf den Tisch stellen, damit jeder sieht, dass der Matsch, den man auf den Teller hievt vorher mal ganz appetitlich aussah ;-)
Bleibt nur noch ein "buon appetito"!


Kommentare:

  1. Muss ich auch wieder mal machen! Ich glaub mich zu erinnern, dass der Tiramisu-Hype Ende 80iger anfang 90iger im letzten Jahrtausend war. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Tiramisu war ganz klar 80er Jahre. In der Schweiz zumindest. Ich hab damals inner WG gelebt, andauernd gab es Tortelini mit Pesto Genovese und zum Dessert Tiramisu.
    Jahre hatte ich kein Tiramisu mehr gegessen, bis letztens das Küken mit ein drei Schulfreunden hier gekocht hat: Spaghetti Sugo und zum Dessert Tiramisu. Lecker. Seither bin ich auch wieder Fan.

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal brauchts da dringend eine Askese. Aber dann darf man wieder neu entdecken :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der Hype darf für mich nie, nie, nie zu Ende gehen!!

    AntwortenLöschen
  5. Muss er nicht! Auch ein Tellerchen?

    AntwortenLöschen