Mittwoch, 18. Dezember 2013

Haselnusslebkuchen

 
Ich bin Euch ja noch eine Sorte Lebkuchen schuldig , die ich ausser den Kokoslebkuchen noch gebacken habe.
Da kam ja die Verlosung dazwischen...übrigens haben sich zwei Gewinner noch nicht gemeldet!
Maria und Jule, bitte meldet Euch bei mir!
 Die Haselnusslebkuchen sind optimal für Jeden, der faul ist, also für mich :-)
Wie bei den Kokoslebkuchen kommen alle Zutaten in den Thermomix oder eben in die Küchenmaschine, durchgerührt zu einer homogenen Masse, fertig. 
Ich liebe solche Rezepte. 
In den Teig kommen: 
 200 Gramm gemahlene Haselnüsse,
100 Gramm Marzipan,
100 Gramm Zucker,
50 Gramm Orangenmarmelade,
3 Eiweisse,
1/2 TL gemahlener Zimt,
1/2 TL gemahlene Muskatblüte,
1TL Zimt,
1 Msp Hirschhornsalz
25 Oblaten auf einem Backblech verteilen, den Teig in einen Spritzbeutel mit grosser Tülle füllen. 
Gleichmässig auf den Oblaten verteilen. Eventuell mit nassen Fingern etwas platt drücken.
In den 190 heissen Ofen schieben und 12-15 Minuten backen. 
Rausnehmen und abkühlen lassen. 
Mit Vollmilchkuvertüre bestreichen.
Ich hab noch kleine Zuckersterne mit der Pinzette aufgetragen.
Die Lebkuchen sind saftig, lecker, und wie gesagt, einfach herzustellen.
So lass ich mir die Weihnachtsbäckerei gefallen.



1 Kommentar:

  1. Werde ich mir mal fürs nächste Jahr vormerken! Für dieses Jahr bin ich durch. Ich will keine Plätzchen mehr backen, glaube ich zumindest.... ;)

    AntwortenLöschen