Mittwoch, 28. August 2013

Limonen Risotto

Dass ich Risotto liebe, habe ich schon erzählt, stimmts?
Hier zum Beispiel, oder hier. Oder auch hier. Und Tom hat auch ein fantastisches Risotto gezaubert, in einer rasenden Farbe.
Risotto also. Diesmal mit Limonensaft zum Ablöschen und Pecorino statt dem bei mir üblichen Parmesan. Es kam aber ohne Sahne, Mascarpone oder ähnliches aus, damit mein ernährungsfanatischerbewusster Sohn auch mitessen konnte.


Ein paar Frühlingszwiebeln obenauf....Risotto! Ich könnt schon wieder.....

Kommentare:

  1. Melanie ! Wie gut dass es deinen Blog gibt. Ich hatte bis vor 5 Minuten keinen Schimmer, was es heute zu spachteln gibt...jetzt schon ! Risotto ist einfach grossartig...bauchst auch nix bei, Salat vielleicht...oder ein Saltimbocca :)))))

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Risotto auch - offensichtlich mache ich es zu selten...und das hier, das ist Sonderklasse :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Risotto und die Limonen, auch wenn sie mir ein bißchen zu sauer sind. Dafür sind sie sehr fotogen.

    AntwortenLöschen