Mittwoch, 3. April 2013

Quiche...

....mache ich gerne, wenn Reste aus dem Kühlschrank verschwinden müssen.
Den Teig mache ich im Thermomix:

250 Gramm Mehl mit
einer Prise Salz und
150 Gramm in Stücke geschnittener, kalter Butter verkneten. (Das geht am Besten in der Küchenmaschine oder mit einem Messer auf der Arbeitsplatte, die Hände werden schnell zu warm und dann wird der Teig bäh).
Ein Ei dazugeben, verkneten und den Teig in Folie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank legen zum ruhen.
Den Teig ausrollen, zurechtschneiden und in eine gefettete Tarte Form geben und 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C backen.
Nun 4 Eier trennen, die Eigelbe mit einem Becher Sahne verquirlen, salzen, pfeffern. Eiweiss steif schlagen und unterheben. Die Eier könnt Ihr auch ungetrennt mit der Sahne verquirlen, ich mags aber so ein bisschen fluffig.
So, was ist im Kühlschrank, was muss weg? Käse ist lecker, Speck-oder Schinkenwürfel sind toll, Gemüsereste sind prima. Schnittlauch, Kräuter? Gebt hinein, was Euch gefällt.
Mit der Eiersahne vermengen, auf den vorgebackenen Boden geben und wieder in den Ofen schieben.
Wenns oben goldbraun ist, schmeckts auch.
Wenn Euch eine ganze Tarte für eine Mahlzeit zuviel ist, friert den Rest ein, an Koch-Unlust-Tagen ist die Quiche mit etwas Salat Euer Retter.
Ich bin jetzt seit Tagen erkältet, und immer wieder froh, wenn ich noch ein paar eingefrorene Schätze im TK finde und nicht in die Küche stehen muss :-)



Bon appétit Ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Lecker schauts aus :)
    Ich mag Tartes, egal ob mit Gemüse oder Obst. Müsste ich auch mal wieder machen, fällt mir da gerade so auf...

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist so ein "Mürbeschwerteig" als normales Abendessen zu mächtig, ich packe die Reste lieber auf einen schlichten Pizzateig :-) Gute Besserung dir!

    AntwortenLöschen
  3. Quiches oder Tartes (wo ist eigentlich der Unterschied?!) liebe ich ohne Ende. Auch bei mir immer mit Mürbeteig und dann alle Reste ausm Kühlschrank druff :) Gute Besserung! Wer so ein feines Essen hat, wird sicherlich schnell wieder fit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es einen Unterschied? Müsst man mal googeln.....und Danke!

      Löschen
  4. Bin eher ein Tartes als ein Quiches Freund. Vielleicht aber auch nur weil meine Kollegin es immer mit gekauften Blätterteig macht, den ich nicht so mag. Gordon Ramsey legt den Teig gleich so, dass er weit aus der Form schaut und klappt den den Teig dann darüber. Soweit ich mich jedenfalls noch daran erinnern kann. Sah jedenfalls sehr gut aus. Aber einfacher geht dann doch Deine Variante. Vielleicht sollte ich sie einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Womit hast Du denn diese wunderbare Cremigkeit hinbekommen?

    AntwortenLöschen
  6. sieht gut aus und würde mir gelegen kommen zum zmittag, freitage sind immer mühsam. gute besserung wünsch ich dir!
    Liebs grüessli
    irene
    würde grad zu hamburgs event passen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Quiche steht bei mir an erster Stelle,

    - wenn ich erstens von allem nur noch so ein bisschen im Kühlschrank habe
    - zweitens keinen Plan habe, was ich überhaupt kochen soll
    - und drittens, ein blödes Gehetze habe, weil mir wieder mal die Zeit davon gerannt ist und gleich die Kids von der Schule auf der Matte stehen

    Teig auswallen (bei mir immer Blätterteig, davon habe ich immer griffbereit), alles zusammenschnetzeln, was der Kühlschrank so hergibt, dann wie bei Dir einen Eierguss obendrauf und ab in Ofen damit.

    Gute Besserung - es reicht jetzt dann mit Erältungen, gell!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machst Du den Blätterteig selber, liebe Henne?

      Löschen