Montag, 22. April 2013

Das beste Fleisch der Welt

Nicht, was Du denkst, Uwe :-D
.......So heisst einer der Kochkurse in Christian Henzes Kochschule, den ich bei Zorras Geburtstags Blogevent gewinnen durfte.
Es ist mehr eine Verkostung denn ein Kurs, was aber das Vergnügen nicht schmälert. Christian Henze ist sympathisch und liebt was er tut. Er erklärt sehr geduldig und lässt seine Schüler an seinem Wissen teilhaben.
Wir haben Carpaccio vom Hereford Rind zubereitet sowie Tatar (ebenfalls Hereford)...

 


(sorry, Blogger lässt mich das Bild nicht drehen, ich werde wahnsinnig...stellt es Euch um 90° gedreht vor, bitte)...anschliessend gab es ein Wagyu Entrecôte mit Süsskartoffel und einem Jus aus Kalbsknochenfond und Rotwein.




Nachdem wir das verkostet haben durften wir mehrere Fleischsorten probieren, die wir zuvor angebraten und bei niedrigen Temperaturen in mehreren Öfen geparkt haben.
Wir hatten: Iberico Nacken und Lummer-Endstück (Rücken, die Knochen bereits ausgelöst)
                   Flank Steak ( Bauchlappen)
                   Ball Tip (Nuss oder Kugel, ein Teilstück der Keule vom Rind)
                   Wagyu "Kobe Art" Filet
                   "Welsh" Lamm Rücken
Nachdem ich das Wagyu Filet probiert hatte, konnte ich das andere Fleisch gar nicht mehr richtig geniessen. Dieses High End Fleisch verwöhnt den Gaumen, es schmeckt einfach unglaublich. Das hat natürlich seinen Preis. Insgesamt hatte Christian Fleisch im Wert von 1500€ für uns bereitgestellt...das waren 13 Kilo.
Damit wir auch ja nicht hungrig nach Hause gehen, gab es noch Nachtisch.
Panna Cotta mit Erdbeeren und ein Tonkabohnen-Eis.




Die Panna Cotta war nicht meins, gekochte Sahne gemischt mit geschlagener Sahne und Gelatine....ich steh da eher auf den Klassiker. Das Tonkabohnen-Eis war ein Brüller, ich muss da mal nach dem Rezept betteln.
Was mich gestört hat war, dass Champagner zur Begrüssung gereicht wurde, immer mal wieder ein Weinchen nachgeschenkt wurde, ein/zwei Schnäpschen ausgegeben wurde.....aber eine antialkoholische Alternative gab es nicht. Mein Wasser habe ich mir an der Bar selber geholt und bezahlt. Und dass das Wasser aus Italien kommt, und zwar sowohl das Stille als auch das Perlende, finde ich....überdenkenswert. Wir haben tolles Wasser im Allgäu, brauchts da das italienische?!
Alles in Allem....war es ein schöner Abend, mehr Verkostung als Kurs. Ich habe nichts Neues erfahren, aber ich durfte Fleisch probieren, dass ich so niemals kaufen würde oder könnte.
Und ich mag den Henze.




 

Kommentare:

  1. Mel, ich freu mich sehr mit dir. War sicher wunderbar. Wir kennen Henzes ja auch persönlich und er liebt wirklich was er tut!!

    Trinkst du das Altusrieder Wasser aus der langhalsigen Wirtin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manu, wir haben eine eigene Quelle. Und dadurch trinke ich sehr gerne unser Hahnenwasser ;-)

      Löschen
    2. Eigene Quelle...tztztzzz Wann darf ich zum abfüllen kommen ;-)

      Löschen
  2. Ja, furchtbar, immer dieser Schampus, ich mag das Zeug auch nur als Schorle :-D
    Aber ich muss jetzt was für meinen Täng tun, bin vor Neid erblasst ob dieses 13 kg fleischgewordenen Traums...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rouge? Oder soll ich Dir nen Ohrwurm schicken, für die Durchblutung?

      Löschen
    2. Ohrwurm! Aber bitte kein Meatloaf!

      Löschen
  3. 13 kg Fleisch, ein Traum! Das Tonkabohneneis-Rezept musst du mir dann auch verraten. Weisste was ich ganz schlimm finde, diese bedruckte Schokolade auf der Panna cotta *schüttel*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muahahhaaaa. Die habe sogar ich darauf verteilt. und einige wollten zwei, weil die so lecker gewesen sein soll.

      Löschen
  4. Soll ich das Foto 90 Grad nach rechts oder nach links drehen? ;-)))
    Neee, ernsthaft, das muss ja eine tolle Degustation gewesen sein. Beim nächsten Mal komme ich mit und helfe Dir beim Champagnertrinken (ich gehe Dir auch freiwillig immer Hahnenwasser besorgen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, frag mich nicht. Ich habe alles versucht, aber das hat nicht geklappt. Bestimmt eine Stunde hat das Hochladen des Tatars in Anspruch genommen. Und dann habe ich aufgegeben :-)

      Löschen
    2. Ach, und JA! Bitte geh nächstes Mal mit!

      Löschen
  5. Du hast Dein Wasser BEZAHLT????
    Du siehst mich sprachlos, meine Liebe.

    AntwortenLöschen
  6. Na ja, mit dem Wasser hätte ich wahrscheinlich kein Problem gehabt, da ich grundsätzlich nur das gute Wasser trinke, dass aus unserem Wasserhahn kommt. Und in unserem Breitegrad kommt ja Trinkwasser sogar aus der Dusche. Aber kaum zu fassen, dass sie das nicht gleich mit auf dem Tisch gestellt haben. Es holt sich doch nicht jeder für die Heimfahrt ein Taxi.

    Wo es so heiß war, wollte ich schon mit meiner Tonkabohne ein Eis ausprobieren. Dann kam der Schnee wieder... und jetzt im Augenblich ist mir sogar kalt. Immerhin weiß ich schon dank Dir, dass Tonkabohneneis ein Hit ist.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen