Sonntag, 8. Januar 2012

Auf den letzten Drücker....

Ich bin mächtig beschäftigt mit Kofferpacken ( Ich darf in die Sonne!!!!!), da startet Uwe von Highfoodality ein interessantes Event. Er möchte ein Kochbuch zusammenstellen, dass einem von Ihm festgelegten Farbenregiment unterliegt. Im Januar ist "weiss" dran. Weiss wie der Schnee, weiss wie Milch, weiss wie...Risotto.
Ich hatte heute sowieso vor, eines zu kochen, und dann ist der Spagat zu einem reinweissen Risotto nicht mehr schwierig. Und ich will da noch mitmachen!  Ich habe nämlich noch Jakobsmuscheln da, die lieben mein Mann und meine Söhne, und Fischfond und ein bisschen Hummerbutter ( Schalen vom ausgelösten Hummer mit Noilly Prat ausgekocht und dann mit Butter etwas simmern lassen) ist noch in der Gefriere. Meine Tochter und ich bekommen eine Alternative, wir essen beide keinen Fisch/keine Muscheln.
Ein paar Schalotten in Öl anschwitzen ( Sachte, soll ja weiss bleiben ), Risotto zugeben ( ungefähre Mengenverhältnisse finden sich hier ), dann mit Noilly Prat ablöschen. Anschliessend nach und nach heissen Fischfond zugeben, dabei immer fleissig rühren. Wenn das Risotto sämig, aber im Kern noch leicht fest ist, beiseite stellen, einen Schluck Sahne daraufgeben und abdecken. In der Zwischenzeit eine Pfanne aufstellen und mit Öl heiss werden lassen. Jakobsmuscheln von beiden Seiten je eine Minute anbraten.
Hummerbutter schmelzen und mit den Muscheln auf dem Risotto garnieren.


So. Und nun koche ich die nächsten 1 1/2 Wochen nicht mehr selber....sondern lasse kochen :-)

Kommentare:

  1. Na das Risotto nehm' ich doch gern! Vielen lieben Dank dafür! Die Hummerbutter klingt total lecker. Schmeckt man diese Aromen raus?

    AntwortenLöschen
  2. Mein Mann nickt mit dem Kopf....hat man rausgeschmeckt. Das Foto habe ich aber ehrlich gesagt vorher gemacht, die Butter war zu orange:-)

    AntwortenLöschen