Sonntag, 11. Dezember 2011

Bratkartoffeln für die liebe Heike!

Heike hat Ihren ersten Blog-Geburtstag begangen und Ihre Leser aufgefordert, Ihr dazu Bratkartoffeln zu kredenzen.
Na, aber gerne doch!
Als Preis hat sie die Pfannen ausgeschrieben, in denen Bratkartoffeln eigentlich ein Heimspiel haben.
Los gehts mit dem Kartoffelkauf...am Besten auf dem Markt, beim Kartoffelbauern. Dann die Beute heimbringen, Kartoffeln waschen und in der Schale gar kochen. Das kann man prima am Vortag erledigen.
Die erkalteten Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Eine (hand-) geschmiedete Pfanne erhitzen. Ich nehme natives Kokosfett zum Ausbraten. Sobald das Fett schön heiss ist, die Pfanne etwas runterschalten und die Kartoffeln in die Pfanne geben.
 Und jetzt Geduld! Nicht anfangen hektisch in der Pfanne rumzustochern. Irgendwann werden die Kartoffeln schön kross und braun....dann, und erst dann die Kartoffelscheiben wenden. Normalerweise sollte man die Pfanne nicht zu voll packen...aber bei mir essen immer 4-7 Personen , unsere grosse Pfanne ist zum Bersten voll. Ich stecke die Pfanne zum Schluss immer noch bei 200 Grad in den Ofen.


Unsere Kartoffeln gibt es mit geschmälzten Zwiebeln, ebenfall in Kokosfett und einem bisschen braunem Zucker leicht angeschwitzt. Darüber kommt noch geriebener Bergkäse....dann stelle ich die Pfanne noch für 10 Minuten in den Ofen. Salzen, Pfeffern. Dann kommt noch etwas Schnittlauch darüber...und die Allgäuer Bratkartoffeln sind servierfertig.


Heike...mir spannt der Ranzen, aber Du bist mir das wert!

Kommentare:

  1. Allgäuer Bratkartoffeln, yeah! Das ist ja das Gegenstück zu Kässpätzle und somit genau meins :)

    Vielen Dank, meine Schöne! Die werden eine Bereicherung sein für unsere fleischlosen Tage *kiss*

    AntwortenLöschen
  2. auf diese von Hand Warmgeschmiedete Pfanne musste ich genau 1 Jahr warten , weil die Herstellung bei Gallileo gezeigt wurde wollte auf einmal jeder eine haben

    AntwortenLöschen
  3. @Heike:....die liegen im MAgen wie ein Stein, lohnt sich aber ;-)
    @Childs: Aber der Aufwand sich eine zu besorgen lohnt sich, stimmts?

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich lecker aus. Die ganzen Bratkartoffel-Variationen machen mir gerade großen Hunger - und Variation mit Käse gehen bei uns immer!

    AntwortenLöschen