Sonntag, 4. Dezember 2011

Advent, Advent, der Kittel brennt.

Ich gebe relativ viel Geld für Kochzeitschriften aus. Ich nehme mir monatlich vor, mehr in den Kochbüchern zu stöbern, und ein bisschen am Kauf der doch teueren Hochglanzmagazine zu sparen.....aber dann verführen mich die Titelbilder wieder, und schwupps, steh ich an der Kasse. Mit Heft....Heften.
Kürzlich musste ich die neue "Lust auf Genuss" haben ( der Schokokuchen auf dem Cover!!!) und die "essen&trinken Für jeden Tag" durfte auch mit.
Aus dieser wollte ich Spritzgebäck nachmachen.....was ordentlich misslang. Ich muss dazusagen, dass ich oft Rezepte nur als Inspiration oder grobe Vorlage verstehe, bei Plätzchen oder Soufflés habe ich dieses Selbstbewusstsein nicht, und mache brav, was die Anweisung sagt.
Zurück zum Spritzgebäck.....eine Katastrophe.Kein Foto.
Ein paar Tage später wollte ich mich an einem Haselnuss-Soufflé versuchen....geschmacklich topp, aber die 25 vorgegebenen Minuten deuchten mich wenig, denn das Soufflé wollte nicht oben aus dem Förmchen kriechen. Es sah einfach noch zu blass aus. Ich also 5 Minuten dazugegeben....mit diesem Ergebnis:


Ich schwör, der Deckel war lecker :-(
Matschepattsch auf Fruchtspiegel.
Gut. Und nun wollte ich bei einem Plätzchen Event mitmachen, und zwar bei Petra.....mit Paranuss-Schoko- Cantuccini. Klingt lecker, und kommt mir auch entgegen, weil man da nix ausstechen muss....das mache ich nicht so gerne.
Gedacht-Getan.
250 Gramm Mehl
1TL Backpulver
200 Gramm Zucker
1TL Muskatnuss (habe ich durch Zimt ersetzt)
25 Gramm weiche Butter
2 Eier zu einem glatten Teig verkneten.
Geht nicht. Gibt nur Krümel! Hält nicht zusammen, meine Eier könnens nicht sein, die sind von heiligen Hühnern, und die Muskatnuss hätts auch nicht gebracht. Was tun?? Ich habe ein altes (bewährtes) Rezept rausgekruschtelt, da warens 3 Eier auf 200 Gramm Mehl. Na gut. Noch ein Ei dazu, siehe da, ein Teig entsteht.
100 Gramm gehackte, angeröstete Paranüsse und
75 Gramm Schokotröpfchen unterkneten, den Teig zu 4 Rollen formen.
Für 18 bis 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen, 190 Grad.
Rausnehmen, lauwarm abkühlen lassen, und schräg in 1/2 cm grosse Streifen schneiden.
GEHT NICHT! Krümelt alles auseinander, sieht Sch....Pardon....sieht nicht schön aus. Also dicker anschneiden mit angehaltenem Atem und zarten Fingern.
Weiter nach Plan: Bei 180 Grad nochmals ca.12-15 Minuten backen.
Nach 8 Minuten werden die Dinger bereits Mallorca-dunkel!
Raus damit!! Jetzt sind sie erkaltet und liegen hässlich und viel zu gross neben mir.
Sie sind lecker, aber unschön.
Während ich meinem Mann die Ohren vollheule, fällt mir auf, dass alle 3 oben genannten Rezepte aus der "essen&trinken" 12 waren.
Was ist da los? Habe ich spontan das Backen verlernt? Steht mein Aszendent im falschen Haus.....oder.....schier unaussprechlicher Gedanke.... liebes "essen&trinken" Team, passt da was mit den Rezeptangaben nicht?
Liebe Petra, ich mach jetzt da mit, die Dinger sind lecker, aber nicht hübsch, ich taufe sie "Cantuccini brutti ma buoni"
Bittesehr:


Ich werde der Zeitschrift den Hinweis zu meinem Post senden. Mal sehen, was passiert.
Und hier gehts zu Petras Event.....

Kommentare:

  1. Schade das deine Plätzchen nichts geworden sind. Aber den Namen "Cantuccini brutti ma buoni" find ich so genial, dass man nur noch das passende Rezept dazu entwickeln müsste

    Mit italienischen Grüßen

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Wie oft ist es so, dass das Äußere im Leben täuscht. Das gibt es auch anders herum. Darum tröste dich und freu dich wenigstens über den guten Geschmack, liebe Mel. Vielleicht versuchst du es das nächste Mal mit einer anderen Messerklinge? Kannst ja wegen der Verhältnisse der Zutaten mal in meinem Rezept nachgucken, das funktioniert einwandfrei, aber im Prinzip sind die Komponenten ja in Ordnung bei dir. Guckst du http://barafras-kochloeffel.blogspot.com/2011/08/cantuccini-mit-schokolade.html

    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Spar dir das Geld und guck bei mir vorbei, diese Weihnachts-Cantuccini sind belli und buoni. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Martin, mach, ich freu mich drauf ;-)
    Barbara und Zorra, dann geh ich doch mal bei Euch flanieren....

    AntwortenLöschen
  5. Also bei mir sind dieselben Cantuccini 1a geworden!!

    AntwortenLöschen
  6. Das freut mich für Dich, Anonym. Bei mir leider nicht :-)

    AntwortenLöschen