Donnerstag, 3. Oktober 2013

Brot

Lecker Brotrezept von Manuel, ich glaube ursprünglich ist  das Rezept von Sandra.
Simpel und sehr saftig. Das Brot, nicht Sandra :-)
Ich hab das Rezept etwas abgeändert, weil ich nur eine Flasche Bier hatte, und keine 500ml, wie in Manus Rezept.
Die Flasche Bier in einen Messbecher geben und mit warmem Wasser auf 500ml aufgiessen.
Einen Würfel Hefe darin auflösen.
Je 350 Gramm Weizen und Roggenmehl mit 2 TL Salz vermischen und die aufgelöste Hefe/Biermischung unterkneten. Ich habe das im Thermomix gemacht.
Eine halbe Stunde gehen lassen. Nochmals durchkneten. Auf einem bemehlten Holzbrett rund wirken und im bemehlten Gärkörbchen nochmals eine halbe bis eine Stunde gehen lassen.
Wieder aufs Holzbrett stürzen und in den 250°C Grad heissen Ofen einschiessen.
Ich hab nicht auf die Backzeit geachtet, Ihr müsst eine Holzstäbchenprobe machen, und aufs Brot klopfen. Wenn sichs hohl anhört, passts.





Daraus ein paar Schnittchen basteln.....herrlich!






Kommentare:

  1. Mir würde das auch ohne Schnittchen einfach so schmecken. Das sieht ja super aus!

    AntwortenLöschen
  2. ich hab noch ne Flasche Bier ! ...sogar 2...dann könnt ich eine zu den Schnittchen :)

    wunderbares Brot !

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag das Brot auch so, genau soooo!!! Hhhmmmm, ich rieche es förmlich. Dazu dann einfach nur gute Butter. Ich habe hier im Tessin gerade eine Butter entdeckt, die schmeckt noch nach Butter, aber wieeee! Einfach nur ein ganz intensiver Buttergeschmack, da kommt sogar meine heissgeliebte Bordier-Butter nicht mit.

    AntwortenLöschen
  4. Schön geworden, das Brot! Ich hatte es mal aus der Zeitung, da kamen noch Sesam & Mohn mit rein. Und ich backe es immer noch, mittlerweile meistens mit Sauerteig, aber ansonsten wie oben beschrieben :)

    Und die Schnittchen - einfach herrlich!

    PS: Simpel & Saftig - darfst Du auch auf mich beziehen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja echt lecker aus. Ein Grund mehr, mal wieder im Allgäu vorbeizuschauen :)

    AntwortenLöschen