Freitag, 18. Oktober 2013

Rohrnudeln, faule Variante

Rohrnudeln.....zum Reinlegen.
Und hier kommt die faule Variante: Einen Hefeteig zubereiten, nach diesem Rezept. Gehen lassen, in 24 gleiche Teile teilen (naja, fast gleich ;-) ), und nochmals gehen lassen. In der Zwischenzeit eine grosse Auflaufform fetten und zuckern (ordentlich!) und Zwetschgen entkernen und teilen. Mit der Schnittfläche nach unten in die Auflaufform legen, und die kleinen Hefescheisserchen obenauf legen.



Mit flüssiger Butter bestreichen und mit gehobelten Mandeln belegen.



In den auf 200°C heissen Ofen geben, und sofort auf 175°C runterschalten. Wenn die Rohrnudeln goldbraun sind, sind sie fertig. Meine waren auf jeden Fall zu lange drin, aber es ging noch :-)
Eine Minute weniger hätte gut getan. Oder zwei. Schnell Puderzucker drüber.....




Kommentare:

  1. Ich kenne Rohrnudeln nur als Dampfnudeln und die waren immer ungefüllt und mit Vanillesösschen... aber schnurz-piep - ich nehm eine oder auch zwei, die schauen so lecker aus!! :D

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja lecker aus. Und die Idee mit den Zetschken finde ich super!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen