Donnerstag, 14. März 2013

Mohr im Hemd

Ich könnte nur noch in Superlativen schwelgen....M O H R  I M  H E M D! Unfassbar lecker!
Ich habe das Rezept aus dem Buch "La Dolce Wiener" von Sarah Wiener.
Es war mein erster Mohr, er ist sehr gut gelungen, und wird sicher in meine Liste der Lieblingsnachtische aufgenommen.
Ich habe eine Puddingform mit Deckel verwendet, die ich in Österreich gekauft habe.

100 Gramm Butter mit
80 Gramm Zucker schaumig rühren und nach und nach
6 Eigelb unterrühren.
125 Gramm geschmolzene, dunkle Schokolade dazugeben (sie sollte etwas abgekühlt sein),
100 Gramm gemahlene Haselnüsse und
100 Gramm Semmelbrösel (bei mir Panko) untermischen.
Die 6 Eiweisse mit
80 Gramm Zucker steif schlagen und unterheben.
Jetzt in die gebutterte und mit Brösel ausgestreute Form geben und im Wasserbad auf 175°C heissen Ofen backen. Dafür die Puddingform in eine grössere Form stellen und mit heissem Wasser bis kurz unter den Rand angiessen.
Und jetzt gehts wieder los.....Frau Wiener gibt 45 Minuten an, die haben hinten und vorne nicht gereicht. Ich habe also ab 45 Minuten immer wieder eine Stäbchenprobe gemacht.
Wenn das Stäbchen krümelfrei bleibt, raus mit dem Mohr und auf eine Platte gestürzt. Mit heisser geschmolzener Schokolade übergiessen und steifgeschlagener Sahne servieren.




Ich verspreche Euch, das ist der Himmel!

Kommentare:

  1. "Mohr im Hemd" darf man angeblich auch nicht mehr sagen ;-). Als ich vor einigen Jahren in einem Lokal in der Innenstadt plötzlich meinen Mohr im Hemd vergeblich auf der Speisekarte suchte, erklärte man mir, dass der jetzt Nuss-Schoko-Souffle heiße - verrückt, nicht?
    Mohr oder Souffle, hier bei uns muss es unbedingt ganz dunkle Schokolade sein :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast bemerkt, dass meine nicht dunkel genug ist, stimmts? Ich hatte nur noch Vollmilch da, beim nächsten mal wird der......Nussschoko...MOHR dunkler :-))

      Löschen
  2. Schaut wirklich sehr lecker aus und ist bestimmt toll schokoladig! Da würde ich jetzt gerne mal dran naschen!

    AntwortenLöschen
  3. Ein Mamanachtisch! Du hast Recht...schmeckt himmlisch!

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, was für Erinnerungen! Der Mohr ist wirklich fantastisch. Warum bloß hab ich den so lange nicht mehr gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weil Du sowieso schon soviel machst, Petra! Du Koch und Backwunder!

      Löschen
  5. Himmlisch! :-) Sag, blieb dein Mohr so groß oder schrumpfte er ein wenig, als du ihn aus der Form genommen hattest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass Du es ansprichst, das wollte ich in dem Post eigentlich dazuschreiben. Er ist ein bisschen zusammengesackt. Hast Du da eine Idee?

      Löschen
    2. Noch nicht so richtig, deshalb hab' ich gefragt. Habe gestern auch Souffle gemacht und es war auch richtig hoch, aber nach 10 Minuten draußen doch recht zusammengesackt. Vielleicht liegt es am Eischnee. Ich habe mal gelesen, dass der nicht ganz steif, sondern noch ein bisschen "schmierig" sein muß. Probiere es gleich nochmal und berichte :-)

      Löschen
    3. So, gestern habe ich den dritten Anlauf (Souffle) gemacht und es ist nur ein wenig gesackt (etwa um ein Drittel, was ok ist). Ich habe den Eischnee erst mit einer Prise Salz schaumig geschlagen und den Zucker nach und nach hinein rieseln lassen und ihn etwa zu 80 % aufgeschlagen (was schon recht fest ist). Ich eine Mehl/Butter Masse, die in Milch eingrührt und wie Brandteig angeröstet wurde. Darunter habe ich den Schnee vorsichtig gehoben. Dann die Förmchen in bereits heißes Wasser in den vorgeheizten Ofen und nach dem Rausnehmen noch ein Weilchen im Wasserbad stehen gelassen. Puh, lang geworden. Vielleicht hilft es dir? :-) Verblogge sie wahrscheinlich morgen... Schönes Wochenende!

      Löschen
    4. Ich hab Dich in der Blogroll, ich schau morgen bei Dir vorbei :-)

      Löschen
  6. Ahhh, unsere politisch inkorrekte Nachspeis! ;)
    Ich muss gestehen, dass ich die meistens auswärts esse, weil ich weder eine Form noch ein brauchbares Rezept habe. Aber das mit dem Rezept ändert sich ja in diesem Augenblick. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass man das auch in einer normalen Souffleform hinbekommt, oder in so kleinen Portionsförmchen, oder?

      Löschen
  7. Das sieht ja lecker aus. Und so schokoladig. Noch ein Mohrenkopf (hoppla - Nusskopf) dazu... :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Anna! Vorsicht! Dir geht die political correctness flöten :-))

    AntwortenLöschen
  9. Wo du jetzt gerade sagst: "Mohr im Hemd" - ich liebe ihn. Und als ich beim Anschauen die Form sah... ich hab genau so eine auch, ich MUSS DAS NACHMACHEN!!!! Ich hätte jetzt echt Lust, "Negerkuss" zu schreiben.

    AntwortenLöschen