Mittwoch, 6. März 2013

Eierlikörpralinen

Braucht Ihr noch ein Geschenk für Eure Lieben zu Ostern? Ein Mitbringsel? Ich verschenke unheimlich gerne Pralinen....Nagut, ich ess sie auch gerne selber.
Ich liebe selbstgemachte Pralinen, bei gekauften bin ich heikel.
Diese hier sind einfach zuzubereiten.
Und machen was her!




Ihr zerbröselt
100 Gramm Löffelbiskuit (habe ich im TM gemacht), und schmelzt
50 Gramm Butter mit
150 Gramm weisser Kuvertüre.
Fügt 60ml Eierlikör hinzu, und das
ausgekratzte Mark einer Vanilleschote.
Alles vermischen und die Masse kalt stellen.
Sobald sie etwas angezogen hat, formt Ihr kleine Kugeln.
Ich nehme zum portionieren einen Melonenkugelausstecher und Gummihandschuhe zum formen, damit die Kugeln nicht so schnell warm werden.
Jetzt nochmal 150 Gramm weisse Kuvertüre schmelzen und die Kugeln darin schwenken. Das geht sehr gut mit einer Pralinengabel.
Dann die Pralinen auf ein Zuckerbett setzen und kühl stellen.Anschliessend in Papierförmchen setzen.
Wenn Ihr sie gleich in die Papierförmchen gebt, kleben sie fest, das könnt Ihr mit dem Zuckerbett verhindern.


Ein paar davon sind mir im Zucker nochmal umgekippt, was aber auch schön aussieht, finde ich.



Und die sind sooooo lecker! Und ich verspreche, dass sie Zubereitung ein Kinderspiel ist.


Nachtrag:
Zorra hat mich überredet, mit den Pralinen beim BWW mitzumachen, weil, und ich ZITIERE:
Das Foto so schön ist! JAAAAA! Hat Zorra gesagt!
Bei dem Event geht es um Schwarz-weiss Fotografie das von Cindy/ Cindystar gemanagt wird, und von Susan/The Well-Seasoned Cook ins Leben gerufen wurde.
Hier nochmal meine Pralinen in schwarz-weiss:


NachtragNachtrag: Gut, jetzt mischt sich auch noch Michi ein, der mit dem Bild wasweissich angestellt hat, bitte, dann gibts das eben auch noch.
Und egal wem jetzt noch was zu meinen Pralinen einfällt......ich habe fertig :-D


Sieht jemand einen Unterschied? Also mein geschultes Fotoauge *hüstel*....... nicht.

Kommentare:

  1. Du hast hier wunderschöne kleine Kunstwerke fabriziert - auch wenn ich kein Pralinenfan bin, gefallen mir diesen hübschen kleinen Dingen sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker! Ich befürchte, dass bis Ende April keine mehr da sein werden...

    Ich werde die Tage auch noch ein paar Pralinen für Ostern machen, mal schauen, vielleicht auch was mit Eierlikör :) Ich werde berichten.

    LECKER!

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme sofort vorbei! Die sehen perfekt aus. Ich bin etwas erstaunt, dass du die Geduld dafür hast. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, komisch. Pralinen und Cakepops gehen....aber Plätzchen...örks.

      Löschen
  4. Mjamm-mjamm. Egal ob in schwarz-weiß oder crème-weiß-grau.

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl weiße Schokolade ja ein Widerspruch in sich, und außerdem reine Frauensache ist, finde ich das Foto in s/w wirklich echt toll.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  6. Würdige Teilnehmer!! Ostern kann kommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, noch nicht....wir haben nämlich schon alle aufgegessen......

      Löschen
  7. Die machen sich mit und ohne Farbe sehr gut. Und die Pralinenförmchen wist Du sicher bis Ostern ein paar mal auffüllen müssen. :-) lg Anna

    AntwortenLöschen
  8. Mit Löffelbiskuit für den Crunch - gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  9. Du jetzt seh ich es. Michi hat es ausgeschnitten. ;-)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Hat er mir am Telefon auch gerade gesagt :-D

      Löschen