Freitag, 21. Oktober 2011

Rumfort Focaccia




Manchmal komme ich lange nicht zum Einkaufen, und da wir sehr weit ausserhalb wohnen, kann ich nicht mal eben schnell zum Metzger/Bäcker/Gemüsehandel.
Dann wird es Abend, der Magen knurrt, und ich suche zusammen, was zusammenzusuchen ist.
Diesmal war die Ausbeute:
Eine Paprika
Schalotten
Dosenartischocken
Eier
Stracchino-Käse
Und zum Glück ein Würfel Hefe!
Also fix ein Hefeteig gemacht:
Einen halben Würfel in 200ml lauwarmem Wasser aufgelöst,
ca. 400gr Mehl dazu, etwas Salz, ein bisschen Olivenöl.
In der kurzen Gehzeit alles an Gemüse kleinwürfeln, den Käse zerpflücken, und 2 Eier untergehoben....salzen, pfeffern.
Den Teig in zwei Hälften teilen und ausrollen. Eine Hälfte etwas überlappend in eine Lasagne/Auflaufform legen, die Füllung daraufgeben, und mit der zweiten Teigplatte bedecken. Ein paar Löcher hineinpiksen und mit Olivenöl bestreichen.
Ich backe das Ganze bei 250 Grad. fertig ist es, wenn es fertig aussieht ;-) Das ist je nach Füllungsmenge und Teigdicke unterschiedlich....aber wenn der Teig oben schön braun ist, und es aus den Piks Löchern ordentlich dampft, ist es gut.

Mir hat Schinken gefehlt, und die Eier würde ich nächstesmal weglassen und mehr Käse nehmen....also, falls ich vorher zum Einkaufen komme.....

Kommentare:

  1. Eigentlich sowas wie eine, hm der Name will mir nicht einfallen, aber jetzt - Calzone!

    AntwortenLöschen
  2. @Ilse: Danke :-)
    @Zorra: Jein. EIn Italiener würde mir wahrscheinlich sowieso das Fell über die Ohren ziehen....ich hätte es vielleicht "gefülltes Brot" nennen sollen ;-)

    AntwortenLöschen