Mittwoch, 12. Oktober 2011

Hallo, ich bin die Neue

Was soll ich sagen: jetzt habe ich mich drankriegen lassen. Ich hoffe auf ein paar Leser, ein paar neue und schon bestehende unverzichtbare Kontakte, auf Kritik und Lob.
Zorra, Astrid, Alex, Jutta.....Ich danke Euch fürs sanfte Anschieben und fürs Mutmachen. Michi, Deine Fotos sind grossartig.
Und nun liegt mir seit Tagen mein Mann in den Ohren mit dem ersten Beitrag.....fulminant soll er sein, grossartig, was gaaaaanz Besonderes.
Deshalb mache ich was gaaaaanz Einfaches.
Suppenstock. Eine wunderbar einfache, billige und gesunde Alternative zur Fertigbrühe.
Kommt bei mir zum Einsatz in Suppen aller Art, im Risotto, in Nudelsossen....Chef Hansen hatte bei seinem Besuch bei mir seine eigene dabei und hat damit die Polenta gewürzt. Köstlich! Seine war etwas feiner, musiger, diese hier habe ich nicht ganz so klein gemixt.

Verwendet habe ich:
Sellerie
Möhren
Petersilienwurzel
Petersilie
Schalotten
und ein Lorbeerblatt
Insgesamt 700 Gramm
Dazu kommen 100 Gramm Salz, und wird dann im Thermomix mehr oder weniger fein pürriert.
Das ergibt etwa 3 Gläser, die sich im Kühlschrank bis zu einem Jahr halten....theoretisch.
Manchmal dient das erste Glas auch als Bezahlung für den Fotografen.....

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt Mel :)

    Grüßle aus dem Wunderland

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung! Um viele Leser musst du dir glaube ich gar keine Sorgen machen, wenn ich mir den Einstieg angucke: was Süßes und was Haltbares, damit kommt man schon mal eine Weile über die Runden :-)

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen in der Welt der Foodblogger!

    Ulrike @Küchenlatein

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool, willkommen und viiiel Freude!

    AntwortenLöschen
  5. Nä watt bin ich froh :-) Ich freu mich auf viel frischen Wind!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, herzlich willkommen, Mel. Ich bin auch noch ein ziemlicher Frischling, aber es macht total Spaß! Tolle Küche und zwei tolle Posts zum Einstieg!

    Ganz liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie herrlich, Melanie, ich liebe das! Und wenn ich mir dann vorstelle, wenn ich auf dein Blogdings (wie heißt das Ding, Header? BAnner?)oben gucke, wie wir da schon so nett beisammen saßen, also ich springe jetzt im Dreieck. Und ich will immer wieder hin zu euch.

    Ganz viel Vergnügen mit dem Blog - da ich schon probiert habe, was du kochst und backst, weiß ich auch, was uns entgangen wäre, wenn du diesen Schritt nicht oder erst viel später getan hättest.

    Feedreader läuft, ich sitze jetzt bei dir in der ersten Reihe. Und der Name ist ja so herrlich. Hier im Rheinland bedeutet "Isch krisch de Pimpernella!", dass man kurz vorm Durchdrehen ist. Hihihi - ich hoffe, da ist nomen nicht omen.

    AntwortenLöschen
  8. Herzlich willkommen - wenn Du so weiter machst überholst Du mich bestimmt bald ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, du Neue! So neu bist du ja eigentlich gar nicht. ;-) Wünsche dir viel Spass mit dem Baby.

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, daß Du da bist. Ich freue mich so darüber.

    AntwortenLöschen
  11. Ich danke Euch allen für den wunderbaren, warmen Empfang! Da kann ja nix mehr schiefgehen, bei sovielen guten Wünschen.

    AntwortenLöschen
  12. Cool, da biste ja endlich! Wie ich schon mal bei facebook gesagt habe, wer so ne geile Küche hat, der darf ruhig auch nen Kochblog haben ;-)! Welche Skigebiete sind denn bei dir in der Nähe? Denn deine Ferienwohnung würd ich mir auch mal "antun" ;-)!

    AntwortenLöschen
  13. @emha? Du hier?
    @Simone: Kranzegg/Grünten, Alpseeskizirkus, die Oberstdorfer Berge...ja, tu Dir das ruhig an ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Herzlich Willkommen in der Welt der Foodblogs!
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß und Freude beim Bloggen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Melanie,

    für mich bist du ja wirklich die Neue.

    Also herzlich willkommen.

    Einen willkommensgruß

    Martin

    AntwortenLöschen
  16. Danke Euch beiden, schön, dass Ihr auch zu mir gefunden habt, ich freu mich wie ein kleines Kind über jeden Kommentar!

    AntwortenLöschen
  17. Herzlichen Glückwunsch zum Start (von einer Nichtkochbloggerin). Dieses Gemüsegemisch hat meine Mutter immer gemacht, im Herbst hat sie alles abgeräumt was im Garten noch gewachsen ist, Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilie mit Wurzel,genau wie bei Dir. Nur gabs damals lediglich den Fleischwolf durch den sie alles getrieben hat. Mit ziemlich Salz vermischt und dann in den Keller gestellt. Für Suppen oder was immer hat sie dann davon genommen. Wir Kinder haben immer genascht aber es war doch recht salzig.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Waltraud, Danke für die Wünsche...ich habe als Kind ab und zu ein Stück Brühwürfel gelutscht. Mich schüttelts heut noch, wenn ich daran denke ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Ja dann mal ran! Viel Feude am Austausch nun mit von der anderen Seite.

    Ich vermute ja, dass Bloggen ansteckt - man muß nur lange genug Blogs lesen ;)!

    AntwortenLöschen
  20. Das berühmt berüchtigte Blog Virus ? :-)

    AntwortenLöschen
  21. Auch ich möchte meine Glückwünsche über übermitteln, freue mich über jeden neuen Food-Blog...
    Bei er Gelegenheit möchte ich aber dennoch gern fragen, wieviel du von jedem Gemüse genommen hast oder kann man das aus der Lameng machen, klann mir vorstellen, wenn man z.B. zuviele Möhren nimmt, dass es zu süßlich wird?

    LG, Veronika

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Veronika, ich danke Dir!
    Ich mach das aus der Lameng, ich mag zum Beispiel nicht, wenn der Sellerie vorherrscht, dafür bin ich ein Zwiebel-Typ. Probiers einfach mal aus, Du wirst "Deine" Mischung schnell finden. Nur das Verhältnis Gemüse-Salz 7:1 sollte stimmen.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Pimpimella, ich bin mir sicher, das ich dich unter einem anderen Namen bei FB kenne, den ich hier aber nicht mehr weiß:-(...aber macht auch nix, ich danke dir jedenfalls für deine prompte Antwort und werde dein Rezept demnächst umsetzen.....und...ich bin auch eher der Zwiebeltyp;-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünscht dir, Veronika...weiterhin auch viel Erfolg und Elan;-)

    AntwortenLöschen
  24. Ich glaube auch, dass ich Dich aus Käptn´s Dinner kenne....

    AntwortenLöschen