Mittwoch, 12. Juni 2013

Spargel

Dieses Jahr habe ich gar keine grosse Lust auf Spargel....es war mir bisher einfach zu kalt, mir fehlt das Frühling/Frühsommergefühl. Wenn es denn dann Spargel bei mir gibt, mach ich ihn gern im Bratschlauch, oder mit ganz wenig Wasser, Butter  Salz und Zucker im Topf. Dieser grüne hier war schnell fertig, die Enden habe ich für Suppe verwendet, die Spitzen gabs mit Flädle (dünne Pfannkuchen), Schinken und einer unechten, diesmal aber selbstzubereiteten Hollandaise.
Die Flädle werden gemacht wie hier beschrieben, in den Teig habe ich zusätzlich Spinatpulver und Zwiebellauchröllchen gegeben.
Für die Fake-Hollandaise zerlasse ich ordentlich Butter, giesse mit etwas Milch und Sahne an (funktioniert auch mit guter Brühe), würze mit Zitrone, Salz und Pfeffer und ziehe dann unter die knallheisse Flüssigkeit ein schaumig gerührtes Ei. Nicht mehr auf die Platte stellen!
So mag ich Spargel am liebsten.


Vermutlich bekomme ich pünktlich zum Spargelsilvester (Johannistag, 24.06.) wieder Gluscht auf Spargel......

Kommentare:

  1. Spargelpfannkuchen ! Grossartig ...und " falsche " , leckere Saucen liebe ich !

    AntwortenLöschen
  2. ....und " Gluscht " ist auch klasse :)))))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mel, Du hast ein Saucenproblem! Wieso machst Du denn "falsche" Hollandaise? Ich glaube, bei Dir habe ich auch schonmal was vob "falscher" Remoulade gelesen, oder? Bist Du sicher, dass Du echten Spargel und echten Schinken auf dem Teller hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Kalorien zu sparen für den Nachtisch! Menno!Und JAAAAAAAA, das ist echter Spargel....oder warte mal......

      Löschen
  4. Aaaaah, verstehe! Ja, die pure Buttersauce haut schon richtig rein, das stimmt. Aber dafür soll ja der Spargel wohl kalorienarm sein.

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir gabs schon ordentlich Spargel in diesem Jahr. Und ich bin jetzt schon unendlich traurig, dass die Saison bald zu Ende geht. Aber ein paar mal wirds ihn bei mir auch noch geben.
    So ein super Spargelpfannekuchen wäre auch noch was.
    Als Rösti mit Karotten und kartoffeln hatte ich ihn ja auch schon. Vielleicht wäre ja das was für dich?

    AntwortenLöschen