Dienstag, 28. Februar 2012

Whoopie Pies!

Vor einiger Zeit habe ich ein interessantes neues Backbuch erstanden:
 "step-by-step baking" von Caroline Bretherton. Gefällt mir schon wegen der vielen Fotos und den genauen Anleitungen sehr gut.
Mein erstes Backwerk daraus wurden die Whoopie Pies. Eine Art Kuchen-Sandwich.
Ich muss Euch warnen: Suchtgefahr!
Allerdings habe ich das Rezept ordentlich abgespeckt, das Original wird noch mit Icing und gehobelter Schokolade verziert. War mir zuviel. Und auch die Buttercreme-Füllung habe ich kurzerhand halbiert. Und auch so waren die Whoopies supersüss.
 175 Gramm weiche Butter mit
100 Gramm weissem und
50 Gramm braunen Zucker schaumig rühren (ich werde nächstesmal insgesamt etwas weniger Zucker nehmen).
Ein Ei und einen Vanillezucker (bei mir ausgekratztes Mark) unterrühren.
In einer separaten Schüssel
225 Gramm Mehl (bei mir Wiener Griessler) mit
75 Gramm Kakao und
1 TL Backpulver mischen.
Beides zusammenrühren.
Anschliessend
150ml Milch und
2 EL Joghurt unterrühren.
Zwei Backbleche mit Backpapier belegen, auf jedes mit 2 EL 10 gleich grosse Häufchen setzen. Diese mit Esslöffeln, die zuvor in heisses Wasser getaucht wurden etwas glatt und rund streichen.
Nacheinander im vorgeheizten Backofen jeweils 12 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Abkühlen lassen. Währenddessen die Buttercreme herstellen.
Wie gesagt, ich habe die Hälfte verwendet.
50 Gramm weiche Butter (im Original 100 Gramm)
100 Gramm Puderzucker (200 Gramm)
und ein kleiner Schluck Vanille Sirup (Riemerschmied).
Das soll 5 Minuten gerührt werden......soviel Geduld bringe ich nicht auf, ich hab höchstens 3 Minuten gerührt. 
Anschliessend auf die Hälfte der Whoopie Pies Creme verteilen.
Die andere Hälfte als Deckel auflegen.


 
Und jetzt einen Tee oder Kaffee kochen, und mit einer Hose, die einen Gummizug im Bund hat über die Monster-oreo-look-alike Törtchen herfallen.....                                                                                                                                                                     



Kommentare:

  1. Super, jetzt machst du sie schon selber! Kommt auf die Nachbackliste, damit ich auch mal den Geschmack kennenlerne :-)

    AntwortenLöschen
  2. " honey pie, you are making me crazy ......."
    mir fiel sofort der alte beatles song ein, als ich das bild oben sah.....vielleicht bin ich so crazy und backe die dinger mal nach....ich fürchte, ich werde sie lieben.......

    AntwortenLöschen
  3. Unverschämtheit, und das am Morgen!! ;-) Sehen ein bisschen aus wie überdimensionale Oreos, in jedem Fall total lecker und meine Tastatur wird gerade ziemlich vollgesabbert.

    AntwortenLöschen
  4. Whoopie Pies sind wohl die neuen Macarons. Super schaun die aus.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ob es so eine Hose mit riesemgrossem Gummizug für mich gibt? Die sehen köschtlich aus!

    AntwortenLöschen
  6. An Alle. Ihr MÜSST die nachbacken! Wir könnten statt Hosen mit Gummizug auch diese Umkleiden anziehen....die aus Frottee, wisst Ihr welche?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaaaa...das wollte ich gerade vorschlagen !....meine nachbarin wünscht sich so´n teil immer wenn wir grillen ;-)))

      Löschen
  7. Die Whoopie Pies sind wirklich sehr gut gelungen!!!
    Grüsse aus Kalifornien,
    J & C

    AntwortenLöschen
  8. Oh, welche Ehre! Die müssens wissen, die Kalifornier! Freu mich :-))

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmm! Lecker. Das klingt toll und sieht köstlich aus. :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  10. ...und die schmecken, Sarah-Maria.....

    AntwortenLöschen