Sonntag, 24. Juni 2012

Waffeln

Vor Jahren hat mir der Mann meiner besten Freundin in Frankreich ein Waffeleisen gekauft. Wir waren dort gemeinsam im Urlaub, und ich habe weitestgehend das Kochen übernommen. Dafür gabs das Eisen. So ein schönes, schweres, gut erhitzbares, in dem man quadratische Waffeln backen kann. Zum Eisen gabs Rezepte dazu, und seit Jahren sind die "Gaufres delices" meine Lieblingswaffeln. Und es ist ein "all-in" Teig, die mache ich sowieso am Liebsten, weil schnell und simpel.


250 Gramm Mehl,
150 Gramm Zucker
70 Gramm weiche Butter,
1 Prise Salz,
3 Eier und
einen halben Würfel Hefe, der in
250 ml lauwarmer Milch aufgelöst wurde.
Alles vermischen. Ein halbe bis eine Stunde stehen lassen und hernach im Waffeleisen ausbacken.


Göttlich!!!!

Kommentare:

  1. Ohne Witz - ich habe die ganze Woche schon Hunger auf Waffeln....diese tollen Fotos machen es nicht besser muss ich sagen :-)
    Sehen köstlich aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Und ich überlege ja schon eine Weile, ob man ohne Waffeleisen sein kann und ob das Sinn macht...

    Eigentlich eine klare Antwort :)!

    AntwortenLöschen
  3. Ein Leben ohne Waffeleisen ist möglich, aber es macht weniger Spass:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte ewig eines und habe es nie benutzt ... erst sei hier ein leckeres rezept nach dem anderen auftaucht probiere ich alle aus... auch deines kommt sicher dran, so lecker wie das aussieht!

      Löschen
    2. Ja, mach das bitte....die sind so köstlich! Man kann gar nicht mehr aufhören mit essen....

      Löschen
  4. Noch ein schönes Waffelrezept - wird probiert ;-)
    Meines sah so aus:
    http://bonjouralsace.blogspot.fr/2012/04/nathalies-waffeln.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte mir dann, ob sie Dir schmecken, bitte!

      Löschen
  5. Mit meinem Waffeleisen muss mal einen Post machen.
    Das ist so alt und retro....
    Lecker deine Waffeln!

    AntwortenLöschen