Samstag, 12. Januar 2013

Urlaubsvertretung 2



Pollo statt Vitello  und endlich Fisch im Allgäu!



Telegramm, Do. 27.12.2012
Absender: Pimpi-MEL-la, Allgäu
„Abreise bald +++ Lust auf Urlaubsvertretung? +++ Bitte Schnee schaufeln, falls fällt. +++ Schlüssel Fußmatte“

Antwort, Fr. 28.12.2012
Absender: Majonn aus Z.
„Ankomme, sobald du weg bist.“

Es schneit nicht, als ich ankomme, es regnet nur in Strömen. Lasse meine Hunde aus dem Auto springen (hatte ich das im Telegramm erwähnt?) und uns in die gute Stube hinein, um meine Vorräte zu verstauen.
Ok.... Gastfreundschaft sieht bei uns anders aus. Kein Willkommenstrunk parat gestellt, kein lieber Gruß, keine Blumen. Überall nur Hinweisschilder wie bei „Frauentausch“ an den Schränken und Türen. (Wer’s nicht kennt: Das ist eine Ratgebersendung rund um Haushaltsführung und Ernährung)

„Nicht anfassen!“ ---- Ein Blick in die Kühltruhe... FLEISCH



„Samstag früh ist Markt“ ---- Der Kühlschrank... leer
„Vorsicht, empfindlich“ ---- Der Kaktus... trocken und unbunt
„Putzzeug steht unter der Spüle“ ---- Die Küche... wie geleckt
„Vorsicht, Rutschgefahr“ ---- Der Pool... abgepumpt

Ich bin enttäuscht. Ich hab Urlaub und Hunger!
Noch ein Zettel auf dem Herd: „falls du Fisch machst, bitte vor Abreise die Küche mit ätherischen Ölen desinfizieren!“

(Ich glaub’, es hackt!) Also Fisch ausgepackt und ran an eines meiner Leibgerichte, das nach Sommerurlaub schmeckt und das ich schon immer gerne mal zur Perfektion treiben wollte: Pollo tonnato.
Tonnato hab ich schon oft gemacht, auch mit richtig teurem Dosen-Fisch, aber diesmal sollte es besonders werden. Frischfisch! Und Wein, viel Wein! Auf das Kälbchen (Vitello) verzichte ich. Nicht, weil Melanie das nicht mag (so süß, die Kleinen...), sondern weil der Sprit für die Anreise so teuer war und weil der Hahn in Vertretung viel schneller geht... und mir eigentlich fast besser schmeckt!


Man nehme fürs Erste:
1 Batzen frischen Thunfisch (der auf dem Bild ist zu groß, aber ... Resteverwertung vom Feinsten folgt)
1 jungen Hahn (Ebenfalls mit Resteverwertung)
1 Flasche Pinot Grigio o.Ä.
Staudensellerie, Schalotten, Karotten, etwas Knoblauch, 

½ Stange Lauch, viele  frische Kräuter (Thymian, Petersilie, Estragon, Lorbeer, Oregano)
Salz, Pfeffer, 3/4 L Wasser

Für später:
1 Eigelb (Eiweiß aufheben!)
1 Tl milden, feinen Senf
1 Tl Zucker
Salz
Saft einer halben Zitrone
2 EL weißer Balsamico
ausnahmsweise weißer Pfeffer (Muntok)
Keimöl, ca. 1 Tasse
1 EL Kapern (plus 3-4 EL für später)
2 Sardellen (Salzlake nicht abspülen)
2 Zehen Knoblauch

Den Hahn zerlegen und die Filets häuten. Schenkel und Flügel beiseite legen, den Resthahn zerkleinern und mit ein paar Schalotten in einem Topf anbräunen.
Den Wein öffnen, ein Glas für die Köchin abgießen und mit dem Rest der Flasche die Karkassen ablöschen. Das Wasser, das geschnippelte Gemüse und die Kräuter hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und eine halbe Stunde mindestens zu einer würzigen Brühe köcheln lassen.



Die Hähnchenfilets leicht salzen und mit etwas Olivenöl ganz sanft rundum anbraten.
Danach in eine hohe Ofenform geben und mit 2/3 der Brühe begießen, bis sie abgedeckt sind – ab den Ofen bei ca. 80-90 Grad (keine Umluft). Hier können sie eine Weile bleiben, ab und zu mal eine Druckprobe machen, sie sollen gar, aber saftig werden.

Ein schönes Stück vom Thunfisch im Ganzen in einer Pfanne mit etwas von der Brühe mild garziehen und abkühlen lassen.



Aus Ei, Senf, Zucker und Salz, Zitronensaft, Öl und Essig eine Mayo rühren und davon ca. 4 EL zum Thunfisch in ein hohes Gefäß geben. Ein paar Kapern, Knoblauch, Sardellen und Pfeffer dazu, die Brühe aus der Thunfischpfanne ebenfalls und alles mit dem Pürierstab mixen, bis es sämig ist. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken – noch ein Löffelchen... wegstellen. (Am besten kurz in den Kühlschrank, die Sauce sollte aber nicht eiskalt sein beim Servieren)


Meine Hunde haben auch langsam Appetit... sie bekommen die zwei T-Bones, die ich inzwischen aufgetaut habe. Es sind ja schließlich Ferien!

Für die Reste:
Piment d’espelette
Saft einer halben Zitrone
----------
Sojasauce, Mirin, Reisessig, Fischsauce
Panko-Mehl
1 Ei und das Eiweiß von oben


3 EL Wasabipaste

Die Filets aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und die Temperatur auf 200 Grad erhöhen. Die Hähnchenschenkel und  -flügel salzen und mit P. d. betreuen, scharf anbraten und mit dem Rest der Brühe und etwas Zitronensaft angießen und im Ofen fertigbrutzeln lassen.

Den Rest vom Thunfisch in Fischstäbchengröße schneiden und mit den Saucen marinieren, über Nacht in den Kühlschrank...



Die abgekühlten Filets in möglichst zarte Streifen schneiden und mit der durch Abschmecken stark reduzierten Sauce (nein, nicht übergießen, auch wenn’s mir schwer fällt, aber das ist doof fürs Foto ) anrichten. Jede Menge Kapern drauf, frisches Graubrot (!) und vielleicht ein Salätchen dazu, auf jeden Fall aber ein weiteres Glas trockenen Weißwein. 


So, Füße hoch, Musik an, mit den Hunden aufs Sofa kuscheln und chillen.
Die Küche räum ich morgen auf, versprochen.... Für den regennassen Pool (trostlos!) werde ich etwas Grün und ein paar Fischlein besorgen. Vielleicht werfe ich auch mal einen Blick in ihr Kosmetikstudio – bin nicht sicher, was sie mit Urlaubsvertretung genau meinte.

Zum Frühstück werde ich mir die Hähnchenkeulen vornehmen.
Zu Mittag die Thunfischstäbchen zweifach in Ei und Wasabi und Panko wälzen, braten und vernaschen.

Und dann, dann räum ich wirklich auf....
Um den Rest kümmert sich meine Haftpflicht.



Und wer dies liest und mir die plausibelste Geschichte für den Mann von der ...Versicherung liefern kann, der gewinnt eine Dose besten weißen Thunfisch (Bonito Ventresca) oder wahlweise eine Dose Surströmming für den ganz besonderen Feinschmecker:
(Den Gewinner ermittle ich mit meinem persönlichen Applausometer)

Mahlzeit und Tschöö, Eure Marion!

PS: Die Fewos standen leer, eine Schande...ich hab sie mal im Internet bei einer FeWo-Vermittlung für kinderreiche Familien mit Haustieren eingestellt ( www.gib-mir-5.de ), es kamen auch schon einige Anfragen...ich bin gut!




Kommentare:

  1. Marion, du bist ne Nummer! Da wird sich Mel freuen. Und wie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Ach so... ja die Nummer für die Reservierung hab' ich vergessen... 0171-.....

      Löschen
  2. Wenn eine, eine Reise t(hu)t......
    Melanie, ich glaube du musst jetzt ganz stark sein...vielleicht vor dem Rückflug noch ne Runde Yoga am Strand....
    Aber mal Spass beiseite...dieses Thunfischhuhn ist ja wohl vom Feinsten ! Wunderbar !...und die Fischstäbchen sind sowieso nach des Käptn´s Gusto.
    Marion !..." I throw me away ", wie wir Engländer sagen :))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wollte behutsam vorgehen... erstmal den Fisch durch Pürieren und Panieren ein wenig tarnen, vielleicht kommt Melanie ja doch noch auf den Geschmack, wenn sie ihn nicht sofort erkennt.
      Apropos "throw away"... Das mit der Abzugshaube tut mir sehr leid... aber ich hab die Terrassentür aufgelassen zum Lüften.
      (Und die Stäbchen.... der Knaller :D)

      Löschen
  3. Gut, dass ich so selten in Urlaub fahre. Wer weiß, was du in meiner Küche anstellen würdest (wenn du dich denn mal hierher findest...Insider).
    Aber wenn ich dabei wäre, könnteste das genau so für mich kochen.

    Und jetzt hab ich Appetit auf Fischstäbchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Weg kenne ich doch jetzt! :) Immer dem Mückenschwarm hinterher :D Und bloß nicht von der Autobahn runter!

      Löschen
    2. ...ist grad aber ein bisschen schwierig. Es gibt keine Mücken, dafür aber Schnee!

      Löschen
  4. Lecker, lecker! Ich will auch eine Portion obwohl ich keinen Fischfreund bin...

    Ach ja und für den Herrn von der Versicherung: Kochabend mit den vietnamesischen Feriengästen, die etwas Missverstanden haben, was die Hunde betrifft. Großes Tohuwabohu und jetzt muss halt die Hunde-Haftpflicht dafür aufkommen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Das ist gar nicht mal schlecht... Hihihi.... Sag' mal, hatte Melanie nicht ne Katze???

      Löschen
  5. ich bin immer noch am kichern! toll, dieses pollo, muss ich mir merken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich, mal abgesehen vom Spässchen, das war richtig fein! Ich könnt schon wieder....

      Löschen
  6. Zuerst dachte ich, der so schöne Thun, was wird Ihn nur angetan...
    Aber das Ergebnis überzeugt !!!

    Und statt den ehterische Öle kannst ja auch den Surströming nehmen..;-)

    Die arme Melanie..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Reaktion "armer Thunfisch, armer" hatte ich eigentlich auch erwartet. Aber ich mag dieses Sößchen so gerne, das musste ich mal ausprobieren. Und werde es wieder thun!
      (Das mit den Ölen ist übrigens kein Scherz... die macht das wirklich!) :D

      Löschen
  7. Marion, du bist echt klasse .... Ich muss immer noch lachen :D toll gekocht und geschrieben !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :*
      Hat Spaß gemacht, der Wochenendausflug :) Und die Spontan-Fischstäbchen sind ne echte Entdeckung! Diese Panko-Brösel kenne ich auch nur durch Melanie, genial.

      Löschen
  8. Hach, wenn es da lecker Pollo gibt und Tonnato und Kapern und soooo schöne Ferienwohnungen, kann ich mich ja auch mal ins tiefste Bayern wagen. Das hab' ich doch richtig verstanden: Die Anreise mit drei Katzen im Fellwechsel geht völlig in Ordnung, gelle?

    :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))) Ich glaube, im Grunde ihres Herzens ist Melanie sehr tierlieb... aber bring besser nen Kratzbaum mit. So ein kleiner Streichelzoo würde das Geschäft vielleicht sogar noch beleben!

      Löschen
  9. Ohwehhhh, Melanie!!!! Mach 3 Tage Yoga :-) Tolle Gerichte gemacht, habe sehr gelacht. Wieder alles Sauber gemacht? Liegst aufm Sofa, hab ichs mir doch gedacht :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na logo, alles gesaugt, gescheuert und sterilisiert! Nur das mit der Dunstabzugshaube konnte ich nicht reparieren...

      Löschen
    2. Hihi, das besorgt dann Gutmann :-)

      Löschen
  10. Ich denke die Vertretung ist nach Melanies Geschmack, super gekocht und dann auch noch so viele schöne Sachen organisiert;) da hat sie bis zum nächsten Urlaub zu tun, alles wieder gerade zu biegen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Multi-Tasking halt.... die Kundin im Salon war jedenfalls auch sehr zufrieden mit dem Permanent-Make up :D
      Zumindest sah sie so aus, als würde sie lächeln...

      Löschen
  11. Ich denke, Sandra "from snuggs kitchen" hat sich die Dose redlich verdient.... die Gäste aus Vietnam (Melanie hätte sie für Pekinesen gehalten) waren schuld... und sind jetzt wieder weit weg, samt Dunstabzugshaube....
    Da könnte man ne schöne Geschichte draus machen :D

    http://www.youtube.com/watch?v=GVzzWV_DZBg

    Herzlichen Glückwunsch ;-) (Da du kein Fischfan bist, Sandra, darfst du wählen: Thunfisch, Sürströmming, ein Glas feinste Kapern in Meersalz oder Eifler Käse mit Kümmel oder Chili....
    :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thunfisch passt :)
      Bitte bloss keine Kapern!!!
      Und ich will jetzt auch endlich Panko! Das gibt es hier nirgends *heul*
      Heike von Au meinte Weissbrot schreddern, schon mal jemand versucht?

      Löschen
    2. hmm.... mein Kommentar ist futsch....
      Mal sehen, ob's diesmal klappt!

      Löschen
    3. Also! Thunfisch ist ne gute Wahl :) Kommt!
      Panko musste ich hier auch lange suchen, gibt's nur im REAL hier in der näheren Umgebung. Inhaltsstoffe: Weizenmehl, Zucker, Hefe, Salz... klingt so, als könnte Weißbrot funktionieren!

      Löschen
  12. Marion, du rheinische Frohnatur, sowas wie dich hat das Allgäu gebraucht. Wenn Klüpfel und Kobr dich entdecken, lassen die dich nicht mehr weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Das Rheinland würde mich nieeeeeeemals gehen lassen :D

      Löschen