Sonntag, 20. Januar 2013

Gnocchi/Knödel/ Ravioli

Ich bin zurück!
Ich könnte nicht behaupten, dass ich gerne Nachhause gekommen bin....das Wetter macht mir schwer zu schaffen. dem muss ich unbedingt mit einem sonnigen Rezept entgegenwirken.

Da hat mich doch Petra in Facebook richtig neugierig gemacht. Zeigte sie wunderhübsche Ricotta Gnocchi/Ravioli, die sie bei Robert entdeckt hatte.
Die musste ich nachmachen, denn ich liebe Gries, Ricotta...und selbstredend auch Gnocchi.
Ok.....man braucht Geduld, an der mangelts mir ein bisschen...

Ricotta (ich habe 500 Gramm genommen) abtropfen lassen, mit etwas Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.
Hartweizengries üppig in eine grosse oder 2 kleine Auflaufformen geben. Vom Ricotta mithilfe zweier Löffel und behandschuhten Händen Kugeln formen. Ok, meine sind etwas unförmig geworden, aber ich hab auch keine Geduld für so Friemelarbeiten. Diese Kugeln oder Eier :-) dann in Gries wälzen und in Gries betten. Sie dürfen 2 Tage im Griesbett liegen, sollten kühl stehen und immer wieder gerollt werden. In ein Glas schichten und schütteln hat bei mir nicht geklappt, da sind sie mir zusammengepappt. Ich habe die Gnocchi einfach in der Auflaufform gelassen und immer wieder mal gerollt.
Nach 2 Tagen in siedendem, gesalzenemWasser gar ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig. Mit geschmolzener Butter, Pfeffer und Käse ( Sennalpkäs aus Hindelang bei mir) servieren.
Meine Menge reichte für 3 Irre. 4 Portionen wären besser gewesen, dann hätte der Ranzen nicht so gespannt.
Wer sich schöne, runde Gnocchiraviolis anschauen will, geht bei Petra oder Robert vorbei, aber meine unförmigen Knödelchen waren auch richtig lecker.




Und wenn die Sonne nicht rauskommt, lassen wir sie eben über den Teller direkt ins Herz scheinen.....Ach, und Tom! Es gab haufenweise Kamel, aber kein einziges war gefüllt.....komisch. :-D
Ich mochte sie eh lieber gestreichelt als geschlachtet.

Kommentare:

  1. Ich habe diese Gnocchi auch schon gemacht, fand sie aber nicht so berauschend.
    Mir sind sie irgendwie zu kompakt geraten.


    Dein letztes Bild....eine Frechheit bei 3cm Eis auf dem Gehweg!!!

    Liebe Grüße....schön, dass du zurück bist!

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir auch Spannungen um die Taille, bei sowas kann ich mich nicht bremsen ;) Ich hatte sie auch in der Auflaufform mit ein bischen Platz nebeneinander. Nachmachen kann ich nur wärmstens empfehlen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, die sind Dir gut gelungen. Eigentlich wollte ich die auch schon lange einmal machen. Gut das Du mich jetzt daran erinnert hast. Bei sovielen tollen Sachen, vergesse ich so manches. Und danke für das schöne wärmende Foto mit den Kamelen.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, estwas unförmig sind sie schon....oder?

      Löschen
  4. Willkommen zurück. Ich kann gut verstehen, dass Du nicht wahnsinnig gerne heimgekommen bist. Obwohl, Deine Vertretungen haben den Laden hier ganz schön in Schuss gehalten ;-)

    AntwortenLöschen