Donnerstag, 22. Mai 2014

Lieblingskuchen!

Es ist erst Mai, und ich weiss dennoch, dass das mein Lieblingskuchen 2014 ist und bleibt. Bine, was hast Du da angerichtet :-)
Ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen: Simpel, schnell, saftig, flaumig......
Müsst Ihr probieren!

5 Eier trennen, die Eiweisse steif schlagen (wenn Ihr unten die Quarkmasse anguckt, seht Ihr, dass man da auch nochmal 2 Eiweisse braucht, am besten schlagt Ihr die gleich anschliessend, sonst kommt Ihr aus dem Rührgerät spülen nicht mehr raus.....)

Die 5 Eigelbe werden mit
320 Gramm Puderzucker dicklich geschlagen,
125ml Wasser sowie
125ml Öl dazu,
eine Prise Salz hinein und dann
320 Gramm Mehl, die Ihr mit 1/2 Päckle Backpulver versehen habt darübersieben und vorsichtig unterrühren. Die Eiweisse unterheben und in eine quadratische, gefettete Backform geben.
Jetzt die Quarkmasse zubereiten.
2 Eiweisse haben wir ja schon,
2 Eigelbe vermischen mit
500 Gramm Quark (20%) und
70 Gramm Puderzucker,
etwas Vanillezucker dazu.
Die Eiweisse unterheben.
In einen Spritzbeutel füllen und gitterförmig auf die Biskuitmasse aufspritzen.
35 Minuten bei 180 Grad UMLUFT backen. Das schreibe ich deshalb gross, weil ich normalerweise immer bei Ober/Unterhitze backe.
Und dann drüberherfallen!!!!


Schaut unbedingt noch bei Bine vorbei, die hat Step-by-Step Fotos für Euch.

Kommentare:

  1. Schaut sehr lecker aus! Werde ich mir für den nächsten Besuch mal vormerken.
    Für mich ist das mit den vielen Eiern leider nix...

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kuchen ist wirklich eine hammermäßige Entdeckung. Ich bin auch ganz begeistert davon.

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich wird es bei mir auch mal wieder Zeit für einen Lieblingskuchen und der klingt echt gut......ob man da unten auch noch ein bisschen was fruchtiges reinschummeln kann? Probiere ich mal aus......

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist ja großartig :-)!! Und ich hab mich gewundert warum der Topfengitterkuchen heute die Kardinalschnitte wieder mal überholt hat. Die Einleitung ist ja super!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Aber ich hab nix angestellt ;-)..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Simpel. Schnell. Saftig. Flaumig. Hört sich mehr als verführerisch an. Ist deshalb von jetzt auf gleich auf meiner Nachbackliste gelandet. Grüßlis aus dem Norden von Anna Rossini

      Löschen
  6. ui,

    das schaut seeeehr lecker aus. den werde ich demnächst mal nachbacken.....liebe pimpinella, ich hätt da mal ne frage.....räusper.....ääää....aber nicht böse sein...bist du die frau des schriftstellers volker klüpfel, der mit an den unschlagbaren Kluftinger Krimis beteiligt ist, bin nämlich ein rieeeeeesenfan dieser reihe!!!!
    lg
    urmeli75

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Urmeli,
    Ich bin die Frau des Cousins des Schriftstellers (wär ja auch ein cooler Buchtitel:-D )

    AntwortenLöschen
  8. hallo,

    aaaahhh, sorry, meine intime frage, aber mir ist dein Name halt sofort ins auge gestochen...richte ihm doch bei Gelegenheit , wenn du magst, einen lieben gruß von einem fan aus Mainz aus: die bücher sind absolut spitze, ich lieg nachts im bett, höre die Hörbücher und lach mich jedesmal kringelig!!! bitte noch gaaaaaanz viele Kluftinger Krimis!!!!!
    frohe Ostern wünscht dir und deiner Familie
    tanja

    AntwortenLöschen