Mittwoch, 12. August 2015

Kichererbse meets Pasta

Dieser grandiose Sommer endet immer noch nicht. Ich mag meine Zeit nach wie vor nicht länger als unbedingt nötig in der Küche verbringen. 
Hab aber blöderweise trotzdem Hunger. 
Nudelsalat? Nudelsalat. 
Egal ob der Kühlschrank sowie der Vorratsschrank voll oder leer ist.....irgendwas findet sich immer, was in den Salat wandern kann. Schnell Nudelwasser aufsetzen und kleine Rigatoni kochen. So, womit peppen wir die Nudeln auf....?
In diesem Fall rettete mich unter anderm eine Dose Kichererbsen, die ich in Öl angeschmurgelt habe, ein bisschen Zwiebelwürfel und Lauchzwiebel dazu, mit etwas Paprikakonfitüre und einem Klacks Senf abschmecken, salzen und pfeffern. Kleinen Schluck Brühe angiessen. Und, oh ja, da ist ja noch ein Glas in Essig eingelegte Paprika hinten im Schrank. Würfeln, rein damit.
Mit den noch heissen, gekochten Nudeln vermischen und abkühlen lassen. 
Kleine halbierte Cocktailtomaten dazu, und ein paar gesalzene Erdnüsse. Schnittlauchröllchen drüber. 
Die Tochter und die beste Freundin der Tochter aus dem Garten holen. Fragen, ob sie Hunger haben. Nein? Soso. 
Sicher.....?
 
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen