Mittwoch, 17. Juni 2015

Pavlova, die Zweite.

Solange es noch Erdbeeren gibt, solltet Ihr unbedingt mal eine Pavlova machen. Jetzt, nach den wirklich warmen Sommertagen letzte Woche waren die Erdbeeren himmlisch süss! Übrigens dürfte diese Sommerhitze jetzt auch mal wieder zurückkehren, ganz schön *brrrrrr* draussen.

Ich ignoriere ja jedwedes schlechte Wetter und gehe jeden Tag ins Freibad, meine Bahnen ziehen. Danach ist man ein neuer Mensch. Ein neuer Mensch mit Hunger :-))
A propos Hunger.......Hunger?


4 Eiweisse mit
100 Gramm Puderzucker und
100 Gramm Zucker steifschlagen.
1EL Essig darunterrühren, anschliessend
2 EL Stärke darübersieben und unterheben.
Mit dem Spritzbeutel rumspielen und eine hübsche Form auf ein Backpapier spritzen. Ab in den 200°C heissen Ofen.
Nach 5 Minuten den Ofen auf 120°C runterschalten und den Boden ca 55 Minuten fertigbacken.
Herausnehmen und abkühlen lassen.
Steife, gesüsste Sahne druff und die schönen, kostbaren, roten Früchte darauf.....EIN TRAUM!

Aufschneiden und servieren kann man das nur als Matsch, aber was solls...Hat ja jeder gesehen, dass sie vorher eine Schönheit war, die Pavlova.

Kommentare:

  1. hallo, lustig, ich hab letzthin was ganz ähnliches auf meinem blog gepostet.

    was bewirkt der essig bei der sache?

    liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
  2. Der Essig sorgt dafür, dass der Baiser innen so ein bisschen .....gatschig bleibt. Weisst Du, was ich meine? Nicht so staubtrocken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah ok. dann lass ich ihn lieber weg. ich mag ihn staubtrocken ;-). zumindest ab und zu...

      Löschen
  3. Mhhhh Pavliva, himmlisch! Das geht immer :-) sieht hübsch aus mit der dressierten Masse.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen