Mittwoch, 11. März 2015

Happy Birthday, Mama

Meine Mutter wäre am 09.03. 68 Jahre alt geworden.
Ich habe den Sonntag zuvor genutzt, um mich mit ihren Geschwistern und meinen Kindern zum Kaffee zu treffen. Es war ein schöner, sonniger Nachmittag, und meine Mutter war unter uns.



Einer der Lieblingskuchen meiner Mutter war ihre unvergleichliche Käse Sahne.
Ich liebte diesen Kuchen von ihr, ich selber habe ihn irgendwie nie hinbekommen, und ihn mir darum ab und an von ihr gewünscht. Von ihr war er immer gleichmässig und schön, ein Traum von einem Gebäck. Für mich war der Genuss des Kuchens eine Konstante, eine Kindheitserinnerung, da auch meine Lieblingsoma am liebsten Käse Sahne gegessen hat.



Immer wieder bat ich meine Mama um das Rezept, und wurde vertröstet. Ich hatte den Eindruck, meine Mama wolle dieses Kuchen-Rezept in irgendeiner Form für sich behalten...als wolle sie eine Geheimzutat nicht preisgeben. Und meine eigenen Versuche waren kläglich, ich bekam den Geschmack nicht so hin, die Füllung wurde nicht so fluffig, der Biskuit schmeckte nicht so.....
Als ich dann vor ein paar Jahren anfing, den Blog hier zu betreiben, wurde ich etwas penetranter in meiner Forderung, mir doch dieses Rezept zu geben. Meine Mutter war eine ausgezeichnete Köchin und Bäckerin, all ihre Rezepte waren in handgeschriebenen Büchern vermerkt....aber wenn ich diese auch noch so oft durchblätterte....diese verdammte Käse Sahne war nicht dabei.

Eines denkwürdigen Nachmittags kam meine Mutter zu Besuch, Käse Sahne in der Tupper dabei.
Folgender Dialog folgte:

 Mama:" Kind, setz Dich mal her".
Ich setzte mich..."Oh Gott, was kommt jetzt bloss?"
Mama:"Ich muss Dir was sagen...."
( Blick in meinen Kopf: "Mein Vater ist nicht mein Vater? Ich wurde in einem Weidenkörbchen gefunden....?")
Mama: "Deine Tante weiss Bescheid, und hat mir versprochen, es Dich nie wissen zu lassen..."
Ich, in meinem Kopf (okay, ich bin adoptiert), dann schluckend: "Ja, und....?"
Mama: "...aber es hat ja keinen Wert, Du gibst ja eh keine Ruhe...."
Ich bin kalkweiss inzwischen.
Mama: " Du musst jetzt stark sein, ich weiss, wie Du zu solchen Dingen stehst....mein Gott, Du hast ja als Kind schon keinen gekauften Kuchen gegessen...."
Ich :"HÄ??? Wovon reden wir?" ("Ich bin doch nicht adoptiert.....?")
Mama: "Von dem Kuchen da."
Ich: "...von dem Kuchen....? Der Käse Sahne...?"
Mama: "Ja. Der ist von Dr. Oetker."
Ich: "WIE BITTE?????"
Mama: "Jetzt ist es raus."
Ich: "Schon immer.....?"
Mama: " Ja, seit es ihn halt gibt. Ich kann nur den."
Ich: "röchel"
Mama: "Ja, jetzt guck nicht so, Du liebst ihn doch, es ist der gleiche Kuchen wie immer."
Ich: "Ja, aber....ich geb seit Jahrzehnten mit Deiner Käse Sahne an....und die ist von DR.OETKER?"
Mama: "Jetzt weisst Dus. Das Rezept, dass Du immer haben wolltest, steht auf der Packungsrückseite."
Ich:"......"

Wir haben daraufhin Kaffee getrunken und Käse Sahne gegessen. Und ich lach mich noch immer kaputt, wenn ich daran denke, wie sie sich jahrelang meisterhaft gedrückt hat, mir ihre KuchenKellerLeiche zu gestehen.
Eine meiner ersten Amtshandlungen nach dem Tod meiner Mutter war der Gang zum Supermarkt, Dr.Oetker kaufen.
Ich werde diesen Packungskuchen bis an mein Lebensende essen, und kein Alternativ-Rezept mehr suchen.
Alles Gute zum Geburtstag, Mama.



 Falls jemand ein Rezept braucht.......Ihr findet es auf der Packungsrückseite ;-))



Kommentare:

  1. Eine phantastische Erinnerung an Deine liebe Mama! Und ja, auch ich würde in diesem Falle den Dr. kaufen. ;-)

    Liebe Grüße aus dem Fast-Norden. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Erinnerung! Und meiner sehr ähnlich. Ich musste auch neulich entdecken, dass die obligatorische Käse-Sahne-Torte, die wir alle so gerne essen, vom Doktor kommt *grmpgfg*

    Aber immerhin sind wir dann schon mal zwei ;)

    AntwortenLöschen
  3. Super-schöne Geschichte, vergiss sie bloß nie! Aber schon klar, das tust du eh nicht, selbst wenn du 120 Jahre alt wirst.

    Und hej, in deinem Elternhaus - nehme ich an - gibt es ja auch so eine Derrick-reife Treppe, bei der ich immer denke: Gleich schreitet Elisabeth Flickenschildt da herab und sagt: "Herr Kommissar, mein Sohn war die ganze Nacht zu Hause..." :D Mag ich. Sehr! Wir haben hier auch so eine. :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Geschichte, klasse erzählt! Ihr seid wirklich eine starke Familie.

    Wenn man sich überlegt, was Hobbybäcker oftmals in ihre Torten tun, dann muss es einen nicht wundern, dass die Fertigmischung wie "selbstgemacht" schmeckt. Wahrscheinlich ist der Unterschied in der Zusammensetzung gar nicht so groß.

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne und lustige Erinnerung! Ich seh mich vor mir, wie du da sitzt. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach, wie schön. Als ich es las, habe ich es geahnt und musste lachen, als die Wahrheit ans Licht kam. Meine Mutter verrät auch keinem ihr tolles Rezept vom Käse-Sahne. Und meine Schwester auch nicht ;-) Jetzt sind wir schon drei Hanseln.

    AntwortenLöschen
  7. Also, das ist der erste Moment in meinem Leben, bei dem es mir in Zusammenhang mit Dr. Oetker ganz warm ums Herz wird - aber dafür nachhaltig, das ist eine wunderschöne Geschichte und eine ganz ganz tolle Erinnerung!

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine wunderbare Geschichte!! Ich habe herzhaft gelacht! Es erinnerte mich ein wenig an das letzte Weihnachtsfest. Jedes Jahr feiern wir bei meiner Großtante und jedes Jahr gibt es als Vorspeise Ihre berühmte Mark-Klößchen-Suppe nach altem Familienrezept. In diesem Jahr lobten wir sie ganz besonders - Die Klöschen waren so gut wie noch nie zuvor. Da gestand uns die Großtante, dass sie die Klößchen in diesem Jahr zum 1. Mal fertig abgepackt gekauft hat, weil ihr der Aufwand zu groß geworden war. Du hättest mal unsere Gesichter sehen sollen - ich muss jetzt noch lachen, wenn ich daran denke :D So viel zum Thema "böse Fertigprodukte". Bei mir muss es übrigens gelegentlich der Vanillepudding von Dr. Ö. sein - denn nur der schmeckt nach meiner Kindheit :) !! Ganz liebe Grüße"" Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Ist das lieb! Wunderbar erzählt, solche Erinnerungen bleiben für immer :-)

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine Geschichte! Einfach wundervoll.
    Und ich wette, in unserer Familie schlummern ganz ähnliche "Leichen". Das war scheinbar einfach die Zeit. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. Meine Mama schwört seit Jahren auf den Russischen Zupfkuchen von Dr. Oetker, weil alles andere "so aufwendig" sei. Und neulich hat sie ihr "Repertoire" um einen Käsekuchen derselben Marke erweitert - leider sehr, sehr lecker. Vor allem: alle bisherigen Versuche, den genauso nachzubauen, waren bisher vergeblich... in diesem Sinne: herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Ich freu mich so sehr über Eure Rückmeldung.
    An jeden von Euch ein herzliches: DANKE.

    AntwortenLöschen
  13. immer einmal im jahr greift der herr des hauses zu genau dieser packung. seine mama bekommt genau diese forte. und alle sind sich immer einig, dass sie besser schmeckt, als jede konditorentorte. schöne geschichte,

    AntwortenLöschen