Mittwoch, 14. Oktober 2015

Dulce de leche Schnecken

Das hat mir auch keine Ruhe gelassen, das nicht notierte Rezept.
Sonntag habe ich dann die Schürze umgebunden und die Schneckchen erneut probiert. Sie waren gar köstlcih, aber als sie fertig gebacken waren, file mir ein, dass ich sie beim letzten Mal mit ZimtZucker bestreut hatte. Das fand ich noch den ultimativen Kick.
Achja, und Ihr braucht eine gekochte, abgekühlte Kartoffel.

Los gehts:
Ein Würfel Hefe wird in
250 ml lauwarmer Milch aufgelöst.
500 Gramm Mehl sowie
2 grosse Eier,
eine durch die Kartoffelpresse gedrückte Kartoffel und
eine Prise Salz hinzufügen. Ordentlich kneten. Falls der Teig zu weich ist, etwas Mehl hinzu, ist er zu klumpig, etwas lauwarme Milch dazugeben. Bei mir hats gut gepasst, ich hatte Mehl mit der Type 550.
Eine halbe Stunde gehen lassen.
80 Gramm flüssige, nicht heisse Butter dazugeben, nochmals ordentlich durchkneten.
Ein halbe Stunde ruhen lassen.
Auswallen und eine Dose gezuckerte, eingekochte Dosenmilch ( gibts da, wo Russen gerne einkaufen, die lieben das nämlich...könnt Ihr auch selber einkochen, dauert aber STUNDEN)
auf den Teig streichen. Einrollen, Schnecken abstechen, in eine ordentlich gebutterte Form geben, Schneckchen auch noch obenauf etwas buttern. Backen. Ich backe bei 200 °C, die Backzeit weiss ich nur so ungefähr....so 35 Minuten, macht das bitte auf Sichtkontakt mit Stäbchenprobe.
Und bitte vor dem Backen mit Zimtzucker bestreuen!!!! Das wird so köstlich!

Voilà, da sind sie. Und Barbara, das Boeuf ist auch noch irgendwann fällig ;-)






1 Kommentar:

  1. Juhuuuu! Vielen Dank für das Rezept - jetzt weiß ich, was ich am Wochenende backe :) Yummi, yummi, yummi!!! Glg, Miriam

    AntwortenLöschen