Mittwoch, 21. Januar 2015

Das Brot ist ein Brüller!

Klingt aufwändig, lohnt aber!
Zuerst wird eine Vinaigrette gekocht. EinZwei Schalotten fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten, Essig zufügen, salzen, zuckern pfeffern.
Bereitet nun die Füllungen zu.




Meiner Familie hat Thunfisch sehr gut geschmeckt. Dazu eine Dose Thunfisch (achtet bitte auf delphinsicheren Fang) mit Frischkäse vermengen, etwas Tomatenmark dazu und nach Wunsch würzen. Für die andere Fülle habe ich Tomaten entkernt und gewürfelt, Paprika geschält und ebenfalls gewürfelt, abermals mit Frischkäse verrührt und gewürzt (bisschen Schärfe ist da lecker, Schnittlauchröllchen auch lecker)
Jetzt nehmt ihr ein Baguette und schneidet es seitlich auf. Ihr höhlt es aus (die Füllung muss man unbedingt essen, durfte man als Kind ja nie, gell?), und beträufelt das Innere mit der Vinaigrette.





Jetzt die Füllung in das Brot geben, so dass man das Brot noch gut schliessen kann.



Bei den Thunfischbaguette sind gekochte Eier in der Mitte noch klasse.
Das Brot eng mit Frischhaltefolie umwickeln und in den Kühlschrank packen. Da bleibt es jetzt ein paar Stündchen.
Rausnehmen, auswickeln, in Scheiben schneiden.....herrlich!
Super auch als Appetizer wenn Gäste kommen, und mit der Füllung kann man auch wunderbar rumspielen.



Gefällt mir richtig gut!

Kommentare:

  1. Sagtest Du THUNFISCH ??? :)

    Weisst Du was mir zu diesem Brot sofort einfällt ? Samstagabend-Abendbrot ! ...und anschließend "Wetten daß ". .....ach ne, geht ja nicht mehr. Egal, der nächste Samstag kommt bestimmt :)

    AntwortenLöschen
  2. Their summer party ideas were perfect, the drinks and food was amazing. Even the coffee was wonderful (this is the true litmus test for a venue, as event coffee is almost never warm, fresh and tasty).

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus - ich mops mir dann mal 2-3 Scheibchen weg ;)

    AntwortenLöschen