Sonntag, 2. April 2017

Wenn das Leben Dir Zitronen schenkt.....

Lemon Curd schmeckt grossartig und ist eine Zauberwaffe im Kühlschrank.
Er peppt Joghurt auf, umschmeichelt Eiscreme, kann simpel als Brotaufstrich verwendet werden, oder kommt, wie bei mir heute, auf einen Biskuitboden, unter eine ordentliche Sahnequarkschicht.
Im hübschen Gläschen kann er nicht zuletzt als wunderbares Mitbringsel dienen.
Ich mache ihn im Thermomix, null Aufwand, wunderbares Ergebnis.
Einfach 4 Eier, 100 Gramm Butter, 350 Gramm Zucker sowie 130 Gramm Zitronensaft in den Mixtopf geben, und bei 80-90°C für 20 Minuten auf Stufe 2 verrühren. Anschliessend nochmal ein paar Sekunden auf Stufe 6 aufquirlen.
Heiss in sterile Gläser füllen......fertig.  4 dieser hübschen Weck-Tulpen (220ml) kommen dabei raus.
Theoretisch hält das Ganze ein paar Wochen im Kühlschrank, praktisch ist schon vorher alles weg.



....und in einer Stunde kommt Kaffeebesuch, dann schau ich mal, wie der Kuchen mit dieser Füllung ankommt......


1 Kommentar:

  1. Lemon Curd ist wirklich eine Allzweckwaffe! Perfekt, für massig Verwendungsmöglichkeiten. Notfalls auch um vor dem winterlichen Hungertod zu schützen (ich habe das Gefühl, ein Kilo Bauchspeck kommt von den letzten drei Gläsern, die ich übrigens im Vitamix, genauso schnell, fabriziert habe).

    Der Kaffeebesuch war sicher beeindruckt!

    AntwortenLöschen